StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
WIR ZIEHEN UM! NEUE ADRESSE: http://inthedark-hp.forumieren.de/

Teilen | 
 

 Bibliothek

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Admin
avatar

» Anzahl der Beiträge : 521
» Galleonen : 1273
BeitragThema: Bibliothek   Di Mai 26, 2015 11:33 am

das Eingangsposting lautete :

Schülerinnen und Schüler können dort Bücher für ihre Hausaufgaben ausleihen oder sie gleich vor Ort bearbeiten und alle möglichen Dinge heraussuchen, beispielsweise welche magischen Kräfte der Mondstein hat und dergleichen. Auch auf Fragen, die nicht direkt zum Unterricht gehören, steht in den vielen Zauberbüchern, Materialbeschreibungen, historischen oder biografischen Werken in der Bibliothek fast immer eine Antwort.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hp-inthedark.forumieren.com

AutorNachricht
Verführer(-rückter)
avatar

» Anzahl der Beiträge : 18
» Galleonen : 31
BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi März 29, 2017 12:00 am



Raven Reyes also. Er kannte ihren Namen nicht. Doch gesehen hatte er sie schon – sie spielte mit seinem Bruder gemeinsam im Quidditchteam von Ravenclaw. Jedenfalls ein schöner Name, passend zu der Schönheit, der er gehörte. Auch sie reagierte auf Fayes abweisendes Aufkreuzen, jedoch mit einer weniger provozierenden Aussage als der Blondschopf. Auf einmal tauchte aus einem Hinterzimmer, ein weiterer Ravenclaw auf. Auch ein Quidditchspieler. Dieser ignorierte ihn gekonnt genau so wie auch schon zuvor seine Hauskameradin. Jedoch beachtete er die beiden Mädchen. Ein Zwinkern. Ein Lächeln. Adrián war das jedoch egal. Ihn gingen die Hauskollegen seines Bruders nichts an. Jedenfalls solange sie nicht dem anderen Geschlecht angehörten. Dieser Neue verschwand jedenfalls gleich wieder. Auf einmal begann wieder Faye zu sprechen und sprach ihn diesmal genau an. Das er ihr Verhalten falsch gedeutet habe. Sie sei nicht schlecht gelaunt. Die kleine Gruppe wäre nur eine Begrüßung mit Worten nicht wert. Sie lachte schelmisch und ihre Augen funkelten ihn leicht bösartig an, doch das beeindruckte ihn wenig. „Ich habe keine schlechte Laune kleiner Prinz.“ Er grinste sie an: „Gut dass die Rollenverteilung jetzt abgeschlossen ist, Prinzessin.“ Sein Tonfall war ruhig und doch auch leicht verführerisch und sehr charmant. Das Grinsen auf seinen Lippen und seine leicht angehobenen Augenbrauen unterstrichen die Wirkung. Er wollte gerade noch etwas erwidern als auf einmal Ophelia Raven anschrie. Der Slytherin blickte sie leicht verwundert an und wartete bis sie ausgeredet hatte. Zickenkrieg in der Bibliothek. Na Bravo. Eigentlich war er ja nur hier um zu Lernen. Nun wand er sich an die Blondine persönlich und stimmte somit ihrem Satz, welchen sie an Faye gerichtet hatte zu: „Weißt du ich denke es ist eine hervorragende Idee mit der gutgelaunten Prinzessin mitzugehen.“ Ein leichtes Grinsen zog das Ganze ins Lächerliche, doch er wollte damit nur Faye leicht provozieren. Und außerdem wäre er, wenn die beiden tatsächlich gehen würden, mit der Ravenclaw alleine, wodurch ihre Aufmerksamkeit nur auf ihm liegen würde. Und er genoss es, wenn ihn ein Mädchen beobachtete. Denn dann stand er im Mittelpunkt.

Angesprochen: Faye, Ophelia
Erwähnt: Faye, Raven, Ophelia, Dwayne, Álvaro
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Warrior
avatar

Charakter
Name/Alter/Blutstatus:
Haus/Jahrgang/Positionen:
Magische Fähigkeiten/Patronus:

» Anzahl der Beiträge : 77
» Galleonen : 71
BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi März 29, 2017 7:54 pm



" What if this Storm ends? "
Postanzahl
erwähnt
#16
Ophelia; Faye; Adrian
angesprochen
sonstiges
-


Die Ravenclaw strich sich gedankenverloren durch das Haar, die Augen starr durch das Fenster gerichtet wie als würde dort eine unsichtbare Person stehen die sie fixieren würde. Wieder und wieder drehte sie ihre Haare um den Finger und schloss die Hand, öffnete sie wieder. Sie fiel wieder zurück in die Wirklichkeit mit ihren Gedanken als sie eine junge Frauenstimme hörte. Es war die von Faye Chamberlain. Raven hatte die Slytherin irgendwie aus ihren Gedanken verbannt. Nicht weil sie sie nicht mochte sondern einfach weil sie wusste das mit der nicht gut Kirschen essen ist. Raven wollte sich sowieso nicht wirklich mit irgendjemanden anlegen dafür hatte sie nicht die Motivation oder den nerv derzeit. Sie musste sich auf die Schule und ihre Zukunft konzentrieren. Sie wusste noch nicht einmal was sie später werden würde. Für sie war es irgendwie komisch an so ein Leben nach der Schule zu denken. Die Schule ging jetzt bereits ihr halbes bisheriges Leben und irgendwie konnte sich die Ravenclaw nicht vorstellen das sich dies in absehbarer Zeit ändern würde. Es war einfach ein komisches Gefühl für die 17 Jährige an die Zukunft zu denken. Vor allem an eine Zukunft in der sie keine Ahnung hatte wohin oder was sie tun sollte. Sie hatte keinen Plan, kein Ziel. Und was Raven am meisten hasste. Veränderungen. Sie kamen so plötzlich, ohne Ankündigung und stellten letztendlich alles komplett auf den Kopf. Die Ravenclaw fühlte sich dann unter Druck gesetzt und wusste keinen Ausweg, empfand sich der Situation völlig ausgeliefert. Das war der Grund weswegen sie Veränderungen hasste.

Sie erinnerte sich daran zurück das sie Ophelia ein klein wenig provoziert hatte jedoch erschrak sie ziemlich als diese sie auf einmal anstarrte und sie halb anschrie. Völlig perplex hatte sie die Augen ein wenig aufgerissen und konnte nichts tun außer die Griechin anzusehen. Da hab ich wohl einen wunden Punkt getroffen so wies aussieht. wagte sie vorsichtig zu denken. Die Griechin schien sehr aufgebracht zu sein darüber beziehungsweise erst als sie deren Mutter erwähnt hatte. Normalerweise hätte sie sich ja jetzt sogar entschuldigt. Sollte es so sein das Ophelia kein gutes Verhalten zu ihrer Mutter hat. Doch da diese sie jetzt auch noch beleidigt hatte dachte sie gar nicht erst dran. Gut Raven war selber schuld sie hatte schließlich provoziert. Sie überlegte was sie nun sagen sollte. Doch in erster Linie fiel ihr einfach nichts ein. Sie wollte nicht als die Person dastehen die jetzt keine Wörter mehr auf Lager hatte nur leider hatte sie tatsächlich keine. Und die braunhaarige wusste das wenn sie jetzt zu sehr übertrieb sich Faye einmischen würde. und darauf konnte Raven nun zu gut verzichten. Also entschloss sie sich einfach zur demonstrativen Ignuration und drehte sich mit ihrem ganzen Körper Adrian zu. Kopfschüttelnd sah sie ihm in die Augen und suchte irgendein Thema auf das sie ihn ansprechen konnte um dieses merkwürdige Gefühl, welches sie durch Ophelia erhalten hatte abzuschütteln. Ihr fiel nichts ein und so sah sie Adrian einfach nur verloren an. Die Situation war ihr zu verwirrend und ging zu schnell und deswegen wusste sie gerade nicht zu handeln und saß einfach da.

"And leave us nothing."



_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Beast
avatar

» Anzahl der Beiträge : 60
» Galleonen : 102
BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi März 29, 2017 9:28 pm

" A thousand nights have passed, changes doesen't happen overnight"
Postanzahl
erwähnt
# 13
Matthew; Raven; Ophelia
angesprochen
sonstiges
Adrian; Raven
-


Faye sah mit leicht geneigtem Kopf und durchdringenden Blick Adrian an. Ihre Augen war ein wenig enger und zu schlitzen gezogen. Ihre Mimik war unergründlich und wirkte komplett kalt. Ihr Ausdruck an sich hatte etwas starkes, selbstsicheres in sich. Unteranderem stach ein Ausdruck von Wildheit heraus. Ihr Körper locker aber dennoch entschlossen. Die Braunhaarige wusste wie sie sich präsentieren musste um Eindruck zu schinden. Sie zeigte keine Schwäche und es schien als hätte sie auch gar keine, als wäre sie eine perfekte hübsche Frau. Sie wusste wie sich dazu ihren Körper einsetzen musste und welche Selbstsicherheit sie ausstrahlen musste. Als er zu ihr sprach in einer frechen aber selbstbewussten Stimme wusste sie er wollte mit ihr spielen. Er wollte sie provozieren und aus ihrem Gleichgewicht rausbringen. Er wusste das sie nicht mit vielen Leuten klar kam und deswegen war er so nett zu ihr. Oder eher nicht nett sondern hinterlistig falsch. Er spielte sein Spiel aber Faye spielte ein anderes. Er wusste nicht auf was er sich da einließ. Er hatte keine Ahnung was das wahre Gesicht der Slytherin war. Er kannte die Faye die sie meistens war. Die Faye wie sie sich den Leuten präsentierte. Die Slytherin konnte jedoch auch ganz anders sein, es hatte schon seinen Grund weswegen der Sprachende Hut sie nach Slytherin und nicht in eines der anderen Häuser getan hat. Fayes Blick war immer noch undurchdringlich jedoch ließ er eine kleine Freude herausblitzen. Es war das Spielen. Faye liebte es mit Menschen zu spielen, sie zu manipulieren und sie einzuschüchtern. Sie kannte ihre Kräfte und sie wusste was sie konnte. Sie zauberte nicht nur mit guter Magier. Auch die Schwarze Magie, die Flüche, die Verbotenen Sprüche damit befasste sich die Braunhaarige.

Faye zuckte gelegentlich mit den Augen in die Richtung der Griechin als diese die Stimme erhoben hatte und Raven anfuhr. Sie beobachtete die Reaktion der Ravenclaw und wechselte dann den Blick zu Ophelia, ihrer besten Freundin. Sie hat Ophelias Mutter erwähnt. Und dann auch noch im Zusammenhang mit einem halben Befehl. Einem Verbot. Das Verhältnis zu der Mutter der Griechin war nicht besonders gut. Persephone hatte ein komplett anderen Blick auf Ophelia als Faye. Faye wusste wie sie wirklich war aber ihre Mutter ? Ihre Mutter wusste nur von der braven Ophelia. Die die alles tat und sich nichts zu schulden kommen ließ. Und die die sogar mit mir befreundet ist. Mit mir Faye Chamberlain. Eine Slytherin der die Gefühle der Menschen egal war, die Menschen von oben herab ansah und die keine Möglichkeit ausließ andere zu schikanieren und zur Schau zu stellen. Würde ihre Mutter jedoch wissen wie ihre Tochter wirklich war. Naja. Wer weiß wie sie reagieren würde. Sie würde auf jeden fall entsetzt sein das ihre Tochter nicht dem Bild entspricht welches Persephone von ihr hatte. Faye reagierte nichts. Sie sagte nichts da zu. Das war eine Situation der sich Ophelia allein stellen konnte. Das packte sie. Wäre Raven jetzt mit etwas schlimmeren oder härteren gekommen um zu provozieren hätte die Slytherin sich eingemischt. Aber durch die Reaktion der Ravenclaw erkannte Faye das sie nicht auf Streit aus war und sie nur etwas provokant ihre Grenzen testen wollte. Das war für die Braunhaarige kein Grund das Wort zu erheben. Das traue sie Ophelia zu damit um zu gehen.
Als diese sich bei ihr zu Wort meldete wandten sich ihre Augen, welche in der Zeit ihres Nachdenkens zu der Ravenclaw gewandert waren, ruckartig zu ihrer Freundin. Sie ist fertig und sie will gehen. Gut ich wird mich jetzt den Nachmittag noch ein wenig hinlegen und dann frag ich Ophi ob sie mit mir zum Spiel möchte. Sie pausierte und nickte nur leicht mit dem Kopf als Antwort das sie verstanden hatte und einverstanden war. Ob ich ihr sag was ich vorhab ? Mal sehen. Je nachdem wie sie heut Nachmittag drauf ist. Wenn sie nicht so belustigt drauf ist wird sie mich wahrscheinlich versuchen davon ab zu bringen oder gehen und mich alleine lassen. Aber wenn ich da allein auf kreuz dann weiß jeder sofort das ich was vor hab. Mit Ophelia denken die eher das wir einfach zuschauen um die Typen zu beobachten. Wer weiß vielleicht machen wir das auch. Wenn ein gutaussehender dabei ist. Wieso nicht. Sie schwang sich gerade hin da sie sich an dem Regal angelehnt hatte. Ich entscheide spontan ob ich es ihr sage.

Die Slytherin wandte sich dem Gehen um als sie nochmal stehen blieb und auf das hörte was Adrian sagte. Sie sah ihn süßlich hinterlistig an Weißt du, das ist sogar sehr gut wenn sie mit der gutgelaunten Prinzessin mitgeht. Dann muss sie sich nicht mehr von verblödeten Gesprächen den Kopf vollreden lassen. Also kleiner Prinz. Faye sprach mit einer bittersüßen stimme als sie sich umdrehte und den Blick langsam von ihn abwandte. bis im Gemeinschaftsraum oder so Ihr Blick blieb nochmal an der Ravenclaw hängen. Dir auch noch einen schönen Tag. Vielleicht sieht man sich mal wieder. Die Stimme der Slytherin hatte sich verändert. Sie hatte etwas bösartiges und gefährlich, unheilvolles in sich. Faye wusste auf was sie Anstalten machte aber kein anderer wusste davon.
Mit eleganten Schritten verließ die Slytherin die Bibliothek. Vorbei an dem Raum wo sie eben mit Dwayne war. Sie grinste und folgte ihrem Weg weiter aus der Bibliothek.



.
Come down to the Black Sea swimming with me


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mirror Girl
avatar

» Anzahl der Beiträge : 25
» Galleonen : 34
BeitragThema: Re: Bibliothek   So Apr 02, 2017 11:15 pm

Name:
Ophelia Afroudakis
Alter:
17 Jahre
Geschlecht:
weiblich
Gesinnung:
neutral
Blutstatus:
Halbblut (darf niemand wissen)
Patronus:
Goldschakal
Zauberstab:
Holz: Weinrebe | Kern: Drachenherzfaser
Besen:
Nimbus 1996
Magische Fähigkeit:
Veela
Beruf:
Schülerin Hufflepuff | DuellierClub, Schülerzeitung
Aussehen:
blonde, lange Haare, blaugraue Augen, schlanker, recht kleiner (1,69m), weiblicher, durchtrainierter Körper, lockerer, modische, angesagter Kleidungsstil
Charakter:
selbstbewusst, zielstrebig, hilfsbereit, verführerisch, bei neuen Situationen aufgeregt und schüchtern, etwas rebellisch, im Freundeskreis aufgeweckt, abenteuerlustig, fantasievoll, ausdrucksstark, eigenständig, direkt





Ophelia Afroudakis
Es war interessant zuzugucken und Ophelia wusste, weshalb sie die Bibliothek noch nicht verlassen hatte. Es war wirklich amüsant. Adrián sprach sie mal wieder an, Ophelia verdrehte die Augen und schüttelte einfach nur ihren Kopf. Ihr war egal, was er sagte, zumindest in diesem Augenblick - aber eigentlich auch zu jeder Zeit. Er war schließlich ein Dominguez.
Dass Raven nun nichts mehr sagte, wunderte sie. 'Sonst konnte sie ihre Klappe aufreißen und nun war sie still?' Zwar, kannte die Griechin die Ravenclaw nicht wirklich, wusste aber, dass dieses Verhalten höchstwahrscheinlich untypisch für sie war. Während sie darüber nachdachte, meldete sich Faye wieder und lenkte Ophelia ab, weshalb sie die Blicke der Ravenclaw nicht auf sich haften sah.
Auch Ophelia tat nichts. Sie saß einfach auf ihrem Platz und wartete bis Faye ausgesprochen hatte. Eigentlich wollte sie noch etwas sagen, da Faye die Bibliothek allerdings schon verließ, folgte ihr auch die Blondine - ohne ein Wort zu den anderen. Abgesehen von einem kleinen Nicken zum Abschluss.


Angesprochen: /
Erwähnt: Adrián, Raven, Faye
Standort: Bibliothek
© by Crazy.Jo 2014



_________________
MLP by Rose:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
avatar

» Anzahl der Beiträge : 521
» Galleonen : 1273
BeitragThema: Re: Bibliothek   Mo Apr 03, 2017 7:23 pm

Zeitsprung
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hp-inthedark.forumieren.com
Auserwählter
avatar

» Anzahl der Beiträge : 2
» Galleonen : 3
BeitragThema: Re: Bibliothek   Di Jun 06, 2017 3:27 pm



Der schwarzhaarige Junge saß ruhig und alleine an einem der vielen Tische. Er hatte sich hier mit seinen zwei besten Freunden verabredet um mit ihnen über etwas Wichtiges zu sprechen. Oft hatten sie sich seit dem Tod des ehemaligen Schulleiters darüber unterhalten, doch Harry wusste, dass nur reden nicht mehr lange etwas bringen würde. Sie mussten handeln. Sein Blick ruhte auf der Tischplatte, doch er wusste, dass niemand sonst da war. Er hätte gehört, wenn jemand gekommen wäre. Die Horkruxe – zwei davon waren schon zerstört, doch dort draußen waren noch mehr. Er griff in seine Hosentasche und spielte sich kurz mit dem Fakemedaillon. Es war umsonst gewesen. Diese mühevolle Reise und dann Dumbledores Tod. Umsonst. Warum konnte nicht wenigstens irgendetwas dabei herausgekommen sein? Statt irgendeinem Erfolg saßen sie nun vor einem erneuten Rätsel, dass die Initialen R.A.B. ihnen aufhalste. Sie hatten keinen Anhaltspunkt, wer diese rätselhafte Person sein könnte und die Zeit drängte. Sie mussten endlich etwas tun, endlich aufhören nur herum zu sitzen und zu reden. Und das würde er Ron und Hermine sagen. Und wenn sie nicht mitkommen wollen, würde er es auch alleine tun – doch nur Abwarten war für ihn keine Lösung mehr.

Angesprochen: /
Erwähnt: Dumbledore, Hermine, Ron, Regulus (indirekt)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wandelnde Bibliothek
avatar

» Anzahl der Beiträge : 12
» Galleonen : 18
BeitragThema: Re: Bibliothek   Do Jun 22, 2017 10:10 pm

Hermine liebte die Bibliothek. Sie hatte etwas beruhigendes. Und das brauchte sie auch in dieser mehr als turbulenten Zeit. Schließlich war jetzt ein Schüler tot. Und mehr würden folgende, würden sie nichts dagegen unternehmen. Der Kampf gegen Voldemort… sie steckten mitten drin und es gab kein zurück mehr. Hermine war sich dessen bewusst. Ob das bei Ron angekommen war… nun…. Das konnte sie ehrlich gesagt gar nicht sagen. Aber so begriffsstutzig der Rothaarige manchmal auch war, eigentlich ging sie auch davon aus dass er verstanden hatte dass der Kampf gegen die schwarze Magie präsenter denn je war. Das war jetzt kein Erstklässlerabenteuer mehr… so aufregend die Suche nach dem Stein der Weisen damals auch gewesen war. Heute kam ihr das irgendwie wie eine Art Witz vor, wenn sie bedachte was sie sonst schon alles durchgemacht hatten.

Harry hätte sie nun also in die Bibliothek gerufen. Und irgendwie ahnte sie auch um was es dabei gehen sollte und so setzte sie sich zu ihm, als sie sah wo er Platz genommen hatte. Sehr weit außerhalb, so dass sie ja ungestört waren. Das bestätigte Hermines Verdacht nurnoch mehr- es wurde ernst. “Es geht um die Horkruxe, oder?”, fragte sie und seufzte. Wäre praktisch gewesen wenn Dumbledore ihnen ein paar Hinweise gegeben hätte. Denn sie hatten überhaupt keinen Anhaltspunkt bis auf 3 Buchstaben, die wohl Initialen waren. R.A.B. In Hermines Augen mussten sie dringend rausfinden wem diese Initialen gehörten. Sonst sah sie keinen weiteren Anhaltspunkt in dieser ganzen Sache.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Bibliothek   

Nach oben Nach unten
 
Bibliothek
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
 Ähnliche Themen
-
» Bibliothek
» Berufe im öffentlichen Dienst
» Bibliothek
» Die Bibliothek von Lost Souls
» Bibliothek

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Something's in the Dark :: Magic World :: Hogwarts :: Schloss :: 4. Stock-
Gehe zu: