StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Große Halle

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... , 11, 12, 13  Weiter
AutorNachricht
Admin
avatar

» Anzahl der Beiträge : 521
» Galleonen : 1273
BeitragThema: Große Halle   Mo Jul 04, 2016 4:02 pm

das Eingangsposting lautete :

Die Große Halle ist der Speise- und Festsaal von Hogwarts. Die großen Flügeltüren zur Halle sind im Erdgeschoss rechts vom Schlossportal.Die Decke der hohen und sehr geräumigen Halle ist so verzaubert, dass sie den Himmel draußen wiederspiegelt: Bei sonnigem Wetter ist die Decke der Halle sonnig, bei Nacht wird sie dunkel und zeigt einen Sternhimmel oder düstere Bewölkung, wenn draußen ein Gewitter niedergeht, erhellen Blitze die mit dunklen Gewitterwolken verhangene Decke. Hinter dem Lehrertisch befindet sich eine Kammer, die von der Großen Halle aus zu erreichen ist. Normalerweise ist die Halle als Speisesaal mit vier langen Haustischen und einem Tisch für Lehrer ausgestattet. Vom Lehrertisch aus gesehen ist die Reihenfolge der Tische von links nach rechts: Gryffindor, Ravenclaw, Hufflepuff, Slytherin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hp-inthedark.forumieren.com

AutorNachricht
Troubleshooter
avatar

» Anzahl der Beiträge : 4
» Galleonen : 9
BeitragThema: Re: Große Halle   So Dez 25, 2016 3:57 pm

Antares Latham

Antares grinste Laura ebenso verlegen an. „Naja, dann habe ich wohl den Hauselfen geholfen, damit sie nicht sauber machen müssen“, meinte die Rothaarige und zuckte mit den Schultern. War doch nicht ihre Schuld, dass der Spruch nach hinten losging. Warum mussten Zauberer auch immer auf dieses altmodische Latein beharren um ihre Zauber wirken zu können? Bevor allerdings noch eine weitere Unterhaltung starten konnte, in der sich die kleine Gryffindor über dieses Thema zum Leidwesen ihres Gesprächspartners aufregen konnte, tappte ein Slytherin zu ihnen, der so wunderbar flauschige Haare hat. Sie hatte keine Ahnung wer er war, aber er verbesserte sie und kritisierte ihre Zauberstabhaltung. Fast schon hätte die junge Gryffindor etwas pampiges geantwortet, er solle es doch selber besser machen, da kam er ihr zuvor und tat das tatsächlich. „Wow. Aber wer hat gesagt, dass ich nicht Quidditch üben wollte?“, es lag sowohl ehrliche Anerkennung in ihrer Stimme, als auch leichter Spott um ihre Verlegenheit zu überdecken. Antares bemerkte seinen Blick nach hinten und beobachtete die zwei Tänzer nochmal. Sie waren wundervolle Motive. Allerdings entdeckte sie auch die leichte Unruhe in Flauschehaars Augen, so als wäre ihm der Auftritt peinlich. In ihrem Kopf behielt sie das, jetzt ging sie erstmal auf seine Vorstellung ein. „Hi Luca.“ Sie grinste, denn er hatte sich eher Laura vorgestellt. „Ich bin Antares, aber nenn‘ mich wie du willst. Und das da ist… Ähhh.  Ja. Keine Ahnung eigentlich, ein Mädchen eben, soweit ich festgestellt hab‘.“ Sie zuckte kurz mit den Schultern. Dann schwieg sie kurz. „Darf ich deine Haare anfassen?“
Antares reagierte auf Janet nur mit einem freundlichen Nicken, sie war eigentlich ein schönes Mädchen, aber ihre Dynamik und ihr Ausdruck war es, was die Kleine interessierte. Jetzt jedoch starrte sie mit strahlenden Augen zu Lucas Kopf und streckte schon eine Hand aus.

Angesprochen: Laura McCain; Luca Notarianni;
Erwähnt: Laura; Luca; Janet Underhill; Enrico Notarianni;
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

» Anzahl der Beiträge : 6
» Galleonen : 15
BeitragThema: Re: Große Halle   Mi Jan 04, 2017 6:42 pm

Leona Bradshaw

Leona war noch immer ein wenig hin und hergerissen, ob es denn überhaupt eine gute Idee war mit ihm zu sprechen. Sonst kam ja noch irgendwas dabei raus, was für beide nicht gut war. Wobei es wahrscheinlicher war, dass sie die Leidtragende wäre, immerhin wirkte Alvaro nicht wie jemand, der großen Schaden dabei nehmen würde, sollte er abserviert werden. Sie reagierte kaum auf seine Antwort und nickte ihm lächelnd zu, versuchend, nicht zu sehr an seinen Lippen zu hängen, denn wenn dieser Junge eins konnte, dann war es lächeln. Es war fast schon lächerlich wie viel es ausstrahlen konnte, wie sehr sich Leona beinahe darin verlor, obwohl es doch nur Lippen waren, Lippen und Zähne – etwas was anatomisch betrachtet doch gar nicht schön sein konnte. Und doch, wenn er es tat, dann musste sie innerlich grinsen, so ansteckend war es. Sie konnte sich gerade noch beherrschen nicht den Kopf zu schütteln um sich loszureißen, denn das würde diesem Ravenclaw doch noch mehr Genugtuung schenken. „Eh.. Ja. Sehr plötzlich.. und so..“, sie wusste nicht recht, was genau sie denn jetzt sagen sollte. Ihm zustimmen? Ihr war klar, dass er es nicht ernst meinte – man sah ihn doch oft genug jede Woche mit jemand anderem. Der arbeitete sich systematisch durch die ganzen Jahrgänge. Aber vielleicht wäre es mal schön, sich von ihm umschwärmen zu lassen, passierte Leona ja jetzt nicht jeden Tag – sich verwöhnen zu lassen wäre bestimmt nicht falsch, oder? Leona war noch immer ein wenig hin und hergerissen, ob es denn überhaupt eine gute Idee war mit ihm zu sprechen. Sonst kam ja noch irgendwas dabei raus, was für beide nicht gut war. Wobei es wahrscheinlicher war, dass sie die Leidtragende wäre, immerhin wirkte Alvaro nicht wie jemand, der großen Schaden dabei nehmen würde, sollte er abserviert werden. Sie reagierte kaum auf seine Antwort und nickte ihm lächelnd zu, versuchend, nicht zu sehr an seinen Lippen zu hängen, denn wenn dieser Junge eins konnte, dann war es lächeln. Es war fast schon lächerlich wie viel es ausstrahlen konnte, wie sehr sich Leona beinahe darin verlor, obwohl es doch nur Lippen waren, Lippen und Zähne – etwas was anatomisch betrachtet doch gar nicht schön sein konnte. Und doch, wenn er es tat, dann musste sie innerlich grinsen, so ansteckend war es. Sie konnte sich gerade noch beherrschen nicht den Kopf zu schütteln um sich loszureißen, denn das würde diesem Ravenclaw doch noch mehr Genugtuung schenken. „Eh.. Ja. Sehr plötzlich.. und so..“, sie wusste nicht recht, was genau sie denn jetzt sagen sollte. Ihm zustimmen? Ihr war klar, dass er es nicht ernst meinte – man sah ihn doch oft genug jede Woche mit jemand anderem. Der arbeitete sich systematisch durch die ganzen Jahrgänge. Aber vielleicht wäre es mal schön, sich von ihm umschwärmen zu lassen, passierte Leona ja jetzt nicht jeden Tag – sich verwöhnen zu lassen wäre bestimmt nicht falsch, oder? „Aber du hast mich vorhin auf den Ball eingeladen… ich denke… da kann ich mit dir hingehen… Also… was das andere angeht…“, fast errötete sie und kniff sich dafür selbststrafend ins Bein, „Muss ich wohl noch nachdenken… hm? Vielleicht sollte man was zusammen machen…?“, fast errötete sie und kniff sich dafür selbststrafend ins Bein, „Muss ich wohl noch nachdenken… hm? Vielleicht sollte man was zusammen machen…?“

Angesprochen: Àlvaro Dominguez;
Erwähnt: Alvaro;
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Künstlerseele
avatar

Charakter
Name/Alter/Blutstatus:
Haus/Jahrgang/Positionen:
Magische Fähigkeiten/Patronus:

» Anzahl der Beiträge : 30
» Galleonen : 29
BeitragThema: Re: Große Halle   Mi Jan 04, 2017 10:20 pm












„Siamo I re del mondo!“
Enrico Notarianni
Enrico lächelte. Bei dem Gedanken an seine Heimat wurde ihm ganz warm ums Herz. "Si... also.... ja.... Italien ist ein Traum. Gerade La Puglia... Besonders meine Heimatstadt Otranto. Estelle, Luca und ich kommen von dort. Und wir lieben es und genießen daher auch jede Ferien dorthin zurückzukehren. So schön Hogwarts auch ist.... Schottland ist nicht Italien.", schwärmte er mit einem Lächeln und er bekam einen leicht verträumten Gesichtsausdruck. Wenn er an das wunderschöne Meer dachte und an all die gemeinsame Zeit die die Notariannis und Catalanos dort gemeinsam verbracht hatten.... Er mit seinen Brüdern und dann noch Estelle mit Mattia und Riccardo im Schlepptau. Was hatten sie für einen Spaß gehabt. Er konnte sich noch an mehrere lustige Geschichten mit Samuele erinnern, der am Anfang eine panische Angst vor Wasser gehabt hatte. Ja. Der sonst so taffe Samuele hatte Angst vor Waser gehabt. Enrico hatte dann irgendwann die Schnauze voll gehabt und den vierjährigen Blondschopf einfach getragen und mit ihm ins Wasser spaziert. Heute hatte Samu dann auch keine Angst mehr vor Wasser.
"Deine Mama hat da ganz recht... In La Puglia ist es eigentlich immer sonnig und warm. Im Norden nicht ganz... Aber der Norden ist allgemein nicht so schön wie meine Heimat.", meinte er und lachte kurz auf. Jeder Norditaliener würde das Gegenteil behaupten, aber Enrico war nunmal stolzer Apulianer.
Neugierig beobachtete Enrico den Kleinen, wie er nach einem Zettel griff und diesen anstarrte. Seine Mimik verriet wieder einiges über Fio. Er war angespannt. In seinem Blick lag Hass, aber auch eine Spur Angst. Was war das denn für ein Zettel? Und plötzlich hielt Fio den Zettel so dass man den Inhalt kar und deutlich lesen konnte. Und es erschrak Enrico was da draufstand. "Wer hat den diesen spazzatura... diesen... balordaggine.... Blödsinn verfasst?", fragte Enrico und schaute entrüstet. Wie konnte es jemand wagen sowas in Hogwarts durchzusetzen? Hogwarts war doch ein freier Ort.... Und als er das laß mit dem "Tanzen verbieten" wurde er sowieso wütend. Wer jemandem verbot seine Leidenschaft auszuleben, die im Bereich der Künste lag, gehörte gestraft. Das wäre ja als ob man ihm das Musiktheater verbieten würde! Furchtbarer Gedanke...
Angesprochen: Fio, Vyvyan
Erwähnt: Estelle, Luca, der Rest des Notarianni/Catalano-Clans, Fio, Fios Vater(indirekt)
Standort: Am Hufflepufftisch

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eislady
avatar

» Anzahl der Beiträge : 8
» Galleonen : 15
BeitragThema: Re: Große Halle   Do Jan 05, 2017 8:29 pm

Persephone Afroudakis

Persephone lächelte die neue Lehrerin aufmunternd an, ihre Augen erreichte das Lächeln jedoch nicht. „Das ist ein hübscher Vorname, den sie da haben, Professor Haarde. Hat er irgendeine besondere Bedeutung?“ Sie war ja normalerweise nicht so der Typ für Smalltalk, aber es war anständig, sich mit neuen Kollegen zu unterhalten, und es konnte ja kein Nachteil sein, sich vorerst mit ihnen Gut zu stellen. „Das sind doch… schöne Fächer“, meinte die Griechin, war sich aber nicht sicher, wie ernst sie das selbst meinte. Wahrsagen? Nicht unbedingt etwas, was sie als wirkliches Schulfach bezeichnete, zumindest bei der alten Lehrerin nicht. Aber wer weiß, vielleicht brachte die Neue frischen Wind in die Sache und schaffte es, sie ein wenig zu überzeugen. „Ich selbst unterrichte hier Alchemie und Alte Runen. Sie können sich gerne an mich wenden, sollten sie etwas brauchen.“ Normalerweise sprach sie ja nicht so viel, aber wieso auch nicht? Professor Haarde schien freundlich und da Aiden keine Anstalten machte, das Gespräch in Gang zu behalten, musste sie das wohl machen. Erst als sie nach ihrem Namen gefragt hatte, merkte sie wie unhöflich sie gewesen war, sich nicht gleich vorgestellt zu haben. „Oh, ich bin übrigens Professor Afroudakis. Persephone, der Vorname, und wundern sie sich nicht, sollte ihnen einmal eine Schülerin mit dem gleichen Namen unterlaufen.“ Die Veela streckte die Hand aus und blinzelte Serena an. Wenn hier nicht bald was geschah, dann würde auch ihr der Gesprächsstoff ausgehen.

Angesprochen: Serena Haarde;
Erwähnt: Serena; Professor Trelaweny; Aiden Castillo;
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Große Halle   Sa Jan 07, 2017 1:09 am

Fionn O'Sullivan
11 Jahre - Hufflepuff
Die ganze Zeit über, als Enrico gesprochen hatte, war Fionn ruhig gewesen. Seine gesamte Aufmerksamkeit galt dem kleinen Papierstück vor ihm Es war schon ziemlich zerknittert, dein Vater würde ihn wohl umbringen wenn er den Zettel so sehen würde. Die Buchstaben schienen sich in sein Hirn zu brennen und verursachten irrsinnige Kopfschmerzen. Kurz kniff der Hufflepuf seine Augen zusammen
>Wer hat den diesen spazztura... diesen... balordaggine... Blödsinn verfasst?< wurde Fio auf den Gedanken gerissen. Sein Kopf schoss nach oben und er sah Enrico voller Panik an. Was sollte er denn jetzt sagen? Die Wahrheit? Auf keinen Fall! Man würde ihn wieder verstoßen, wie einen aussätzigen behandeln, sein Vater würde es nicht zulasse, dass er erneut die Schule wechselte, also würde er bis zu seinem Abschluss dem Spott und der Kommentare der anderen ausgesetzt, das konnte er nicht, das würde er nicht aushalten!
Schnell steckte Fio den Zettel zurück in seine Hosentasche und stotterte dabei ein leises, peinlich berührtes, >N-Niemand<
Nach oben Nach unten
König des Sarkasmus
avatar

» Anzahl der Beiträge : 15
» Galleonen : 18
BeitragThema: Re: Große Halle   So Jan 08, 2017 7:27 pm












"In der Behauptung einer großen Sache unter Widerwärtigkeiten und Gefahren bildet sich der Held."
Aiden Fernando Castillo
Aiden hatte sämtliches Selbstbewusstsein verloren, welches er vorher noch Serena vorgespielt hatte. Er war daher wirklich froh gewesen, als Persephone einschritt und ein wenig das Selbstbewusstsein zurückholte in das Gespräch. Das wäre sonst in einem sehr merkwürdigen, gegenseitigen Anschweigen geendet. Schon doof wenn zwei offenbar sehr schüchterne Menschen versuchten einen Dialog zu führen. Einen vernünftigen, wohlbemerkt.
Jetzt musste er sich aber doch irgendwie einbringen, das war ja peinlich. Er konnte da ja nicht danebenstehen und schauen wie ein Auto. "Also... Eh.... Ich kann dir natürlich auch helfen!", warf er intelligenterweise ein und biss sich auf die Lippen. Konnte man sich eigentlich noch dämlicher anstellen? Wo war sein Selbstvertrauen abgeblieben? Als Quidditchprofi hatte er doch schon viel mit Frauen zu tun gehabt. Und zwar deutlich offensiveren als Serena. Und er hatte doch alles sehr leicht überwältigt. Und jetzt? Jetzt bekam er gar nichts mehr hin.
Als Persephone sich vorstellte wusste auch er nicht worüber er nun reden sollte. Wobei....Quidditch. Quidditch ging immer. "Magst du Quidditch?", fragte Aiden daher und gewann wieder ein wenig Selbstbewusstsein zurück. Wenns um Quidditch ging...

Angesprochen: Serena, Persephone
Erwähnt: Serena, weibliche Fangirls
Standort: Am Lehrertisch

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Macho
avatar

» Anzahl der Beiträge : 26
» Galleonen : 40
BeitragThema: Re: Große Halle   So Jan 08, 2017 7:44 pm












„I only want to say
If there is a way
Take this cup away from me!
Àlvaro-Alejandro Dominguez
Àlvaro lächelte weiter. Er kam seinem Ziel immer näher, auch wenn das Leona selber noch gar nicht merkte. Natürlich war sie skeptisch, nicht jedes Mädchen war leider blöd genug um zu bemerken dass er alle 3 Wochen eine neue Beziehung hatte. Aber dennoch bekam er sie rum. Immer wieder. Und warum? Weil er unwiederstehlich war. Man wollte ihn einfach, sei es auch nur für 3 Wochen. Und dass sein Lächeln Frauen schon immer beeindruckt hatte wusste er auch. Und auch auf Leona hatte es eine Wirkung, auch wenn sie es versuchte zu verbergen.
Und dann kam der Satz, auf den er gewartetet hatte. "Aber natürlich... Was gemeinsam unternehmen wäre doch sicher toll. Vielleicht während dem Hogsmeadewochenende?", schlug er ganz unschuldig vor. Jedoch war sich der blonde Spanier sicher dass er am Hogsmeadewochenende noch was ganz anderes mit ihr unternehmen würde. Bis dahin hätte er sie schon so weit, da hatte er keinerlei Bedenken. Bis jetzt hatte es eigentlich nie länger als 3 Tage gedauert. Und auch dieses mal würde es nicht länger dauern bis er bekam was er wollte.
Doch Àlvaro war ein Profi. Er ließ sich diese Gedanken natürlich nicht anmerken und machte weiter einen auf schwerverliebt und schüchtern. "Und wie wäre es denn wenn wir den Tanzkurs gemeinsam besuchen?", fragte er noch. Tanzen war doch auch immer was, was bei Mädchen ankam. Gerade wenn es um das Tanzen mit ihm ging.
Angesprochen: Leona
Erwähnt: Leona, andere Mädchen
Standort: Hufflepufftisch, bei Leona

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Weasley-Zwilling
avatar

» Anzahl der Beiträge : 135
» Galleonen : 39
BeitragThema: Re: Große Halle   Di Jan 17, 2017 7:47 pm



George konnte das Grinsen einfach nicht zurück halten, als die Braunhaarige ebenfalls aus der Halle stürmte....um ehrlich zu sein versuchte er es nicht einmal. Sein Bruder vollendete seinen Satz und er lachte und verbeugte sich, was in seiner sitzenden Position ziemlich lächerlich aussehen musste. „Wirklich sehr geehrt!“ fügte er noch hinzu, bezweifelte aber, dass Hermine das noch gehört hatte. Sein Gesicht zuckte kurz, als ihm ein erneuter Schmerz durch seine Nase zuckte....okay...die war wahrscheinlich doch gebrochen...Naja er hatte schon schlimmeres erlebt. Er wollte nicht, dass sich sein bruder unnötige Sorgen machte, nur weil Zawadi ihn geschlagen hatte weil er Vica gefragt hatte ob sie auf den ball gehen wollten oder so..war ihm doch egal. Obwohl ihm trotz allem die frage durch den Kopf geisterte warum sie ihn geschlagen hatte und nicht Fred. Er nahm noch einen Schluck Kürbissaft und drehte sich schwungvoll um, so das er einen Teil von diesem ausschüttete, als ihn jemand ansprach. Es war Zawadi Burgess...“Du solltest dir die Nase mal Untersuchen lassen, nicht das sie gebrochen ist“, Er sah sie erst etwas verwundert an, grinste dann aber. Sie hatte sich gerade bei ihm entschuldigt..nicht wirklich, aber er war sich sicher, dass sie es einfach nicht besser konnte..vor allem bei ihm nicht...und vor allem jetzt nicht. Und deswegen grinste er sie einfach nur an und sagt:“ Keine Sorge Prinzessin, ich hatte sowieso nichts anderes vor.“, Er rechnete fast damit für diesen Spitznamen einen Schlag zu kassieren. als er bemerkte, dass sie weitergehen wollte, hielt er sie kurz am Arm fest und sah sie an.“ Aber eine Frage noch bevor du gehst..warum hast du mich geschlagen? Warst du nicht eigentlich auf Fred wütend?“

Angesprochen: Zawadi, Hermine
Erwähnt: Fred, Hermine, Vica, Zawadi
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Weasley-Zwilling
avatar

» Anzahl der Beiträge : 48
» Galleonen : 56
BeitragThema: Re: Große Halle   Di Jan 17, 2017 9:10 pm



Fred grinste bei Georges Versuch sich zu verbeugen und prustete dann los. Kurz waren alle Sorgen vergessen und sie waren einfach nur sie selbst. Zwei Zwillinge, die so viele Witze auf Lager hatten, dass sie viele in den Schatten stellen würden. Vergessen waren die dunklen Schatten, die um Hogwarts lauerten. Und dann trat eine ihnen bekannte Hufflepuff an ihren Tisch heran und richtete ihr Wort an George. „Du solltest dir die Nase mal Untersuchen lassen, nicht das sie gebrochen ist.“ Fred  wollte gerade erwidern, dass sie die Ursache war und jetzt nicht so tun solle, wie als würde sie sich jetzt um seinen Bruder sorgen, doch sein Zwilling war schon dabei ihr zu antworten. „Keine Sorge Prinzessin, ich hatte sowieso nichts anderes vor.“ Fred musste bei der Antwort seines Bruders versuchen nicht loszulachen. Sie war einfach zu gut gewählt. Und falls er sich noch eine fing, konnte nicht viel mehr kaputt gehen. Und wenn sie ihn treffen würde... „Hey Georgie, wenn sie mir jetzt auch noch die Nase bricht, können wir im Partnerlook gehen“, flüsterte er mit einem Grinsen seinem Bruder zu, sodass es auch nur dieser hören konnte. Plötzlich packte sein Bruder Zawadi am Arm und fragte sie, die eine Frage, die ihn auch brennend interessierte. Warum hatte George sich eine gefangen? – immerhin war er schuld an ihrem Wutanfall gewesen. Hatte sie sie einfach verwechselt? Wäre ja nicht so von der Hand zu weisen....

Angesprochen: George
Erwähnt: George, Zawadi
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Große Halle   Di Jan 17, 2017 9:57 pm

Yvette Ranja Serena Haarde
32 Jahre x Lehrerin
Serena lächelte leicht. „Nun, der Name hat viele Bedeutungen. Die Heitere, die Helle, die Strahlende, kleine Meerjungfrau. Es ist allerdings auch der Name der Finnischen Jagdgöttin und der Italienischen Liebesgöttin“ Sie wusste, dass sie mit ihrem extremen Wissen über ihren eigenen Namen wahrscheinlich wieder alle von sich verscheuchen würde. Normalerweise verschreckte es die Leute, wenn man alle Bedeutungen seines Namens kannte, wie er entstand und was es sonst noch darüber zu wissen gab. Beim Kommentar ihrer Kollegin zu ihren Fächern lachte Yvette kurz auf. „Es sind wohl nicht die interessantesten Fächer, vor allem Wahrsagen nicht, aber dennoch werde ich Versuchen den Unterricht interessant und möglichst lehrreich zu gestallten, ohne das sich die Schüler zu Tode langweilen.“ sie lächelte als Professor Afroudakis ihr ihren Namen nannte. „Ein schöner Name.“
Sie sah zu Professor Castilllo, als er einwarf, dass er auch helfen könnte. Dankbar lächelte sie.
„Magst du Quidditch?“ Mochte sie es? Sie sah Marcus gerne dabei zu, wie er als Treiber unserer Hausmannschaft zum Gewinn verhalf aber selber spielen, das traute sie sich nicht zu.
„Nun ja.. Ich sah meinem Besten Freund, Marcus, früher immer mal wieder gerne bei Spielen zu. Aber selber Quidditch gespielt habe ich wohl nie“
Nach oben Nach unten
avatar

» Anzahl der Beiträge : 26
» Galleonen : 21
BeitragThema: Re: Große Halle   Do Jan 26, 2017 5:47 pm

Ginny Weasley
Wenn du keine Feinde hast, hast du keinen Charakter!



Anfang
Mit einem Gähnen betrat ich die große Halle. Einige Schüler saßen und standen herum oder durchquerten den großen Torbogen. Noch immer wunderte ich mich, dass Ron mit Hermine sehr eilig vorhin an mir vorbei gerannt war. Meine Augen schweiften die Halle ab und ich erblickte meine beiden, älteren Zwillingsbrüder. Ich zuckte kurz mit den Schultern, bevor ich auf die beiden zu ging. "Was ist denn mit Ron los?" Fragend schaute ich sie an. Sie unterhielten sich gerade mit Zawadi, der ich freundlich zunickte. Obwohl unterhielten vielleicht nicht die beste Beschreibung war. Den sie schienen etwas verärgert.
ende

»Angesprochen:George und Fred
»Erwähnt:Fred, George, Zawadi
Code © by Crazy.Jo 2015
»Ort:große Halle

_________________
Life is just a mirror, and what you see out there, you must first see inside of you.



Der schöne Schriftzug ist von meiner lieben Poisonmaus. Danke<3
[u]Außerdem danke ich der lieben Kea für den tollen Avatar!

Und das Bild zum Schluss verdanke ich dem lieben Xaros. Danke auch an dich![/u]


Zuletzt von Ginny Weasley am Sa Jan 28, 2017 1:00 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://derhellseher.twilightsumerki.com
avatar

» Anzahl der Beiträge : 6
» Galleonen : 15
BeitragThema: Re: Große Halle   Fr Jan 27, 2017 2:45 pm

Leona Bradshaw

Mit der Hand strich sich Leona eine lockige Strähne aus dem Gesicht. Sie hatte sich entschieden, auf Àlvaro einzugehen, wenn nicht um sich ein paar schöne Tage zu machen. Dass keine ernsthafte Beziehung entstehen könnte, war ihr mehr als klar, aber Spaß haben durfte doch wohl auch sie. Und sie spürte, dass das hier noch lustig werden könnte. Seine Antwort nahm sie mit leicht aufgesetzter Enttäuschung an und entgegnete stattdessen fast schon protestierend: „Muss ich dann wirklich bis zum Wochenende warten, um etwas mit dir zu machen? Ich meine, wir haben ja jetzt mehr als genug freie Zeit….“ Den letzten Satz ließ sie vielsagend so stehen und lächelte ihn bittend an. „Du spielst doch auch Quidditch, wie ich. Vielleicht könnten wir ja mal gemeinsam trainieren – natürlich nur zum Vorteil der jeweiligen Mannschaft. Ich werde dich schon nicht ausspionieren.“ Bei den Worten schoss ihr sofort ein Bild in den Kopf, dass sie da gar nicht wollte, an das sie ja eigentlich nicht gedacht hatte. Àlvaro in der Umkleide. Das würde sie natürlich auch nicht spionieren, wieso sollte sie das wollen? Vehement versuchte Leona den Gedanken loszuwerden, sie wurde ja hier zum Lustmolch, nur weil ein gutaussehender Ravenclaw ihr eben seine Liebe gestanden hatte? Verlegen setzte sie ein Lächeln auf, dass bei dem, was der junge Zauberer nun sagte, nur noch breiter wurde. „Gerne, das könnte lustig werden!“ Sie verschwieg ihm dabei, dass sie linke Füße hatte und jeder, der je mit ihr getanzt – oder es zumindest versucht hatte – sie als die schlechteste Tänzerin betitelte, die es gab. Selbst ihr Vater war so grausam gewesen und hatte sie als hoffnungslosen Fall bezeichnet. Natürlich hatte ihr beleidigtes Schmollen ihn dazu gebracht, danach mit ihr eine Runde Fußball zu spielen – wo er wiederrum eine Niete war. Leona konzentrierte sich wieder auf Alvaro und erhob sich von der Ravenclawbank, die hier stand, sodass sie ihm Auge in Auge gegenüberstand. Also, halbwegs zumindest, größer war er ja trotzdem, eigentlich um einiges, und dass obwohl sie selbst nicht zu der Gattung kleiner Mädchen gehörte.

Angesprochen: Àlvaro Dominguez
Erwähnt: Ihren Vater; Àlva;
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Große Halle   Sa Jan 28, 2017 9:38 pm

Zawadi Burgess
17 Jahre - Hufflepuff

Zawadi wollte sich gerade wieder von den Zwillingen abwenden, da sie nicht mehr mit einer Antwort seitens dieser rechnete, als George schließlich doch seine Stimme erhob. „Keine Sorge Prinzessin, ich hatte sowieso nichts anderes vor.“ Am liebsten hätte Zawi dem Rothaarigen wegen dieser Aussagen gleich noch eine Reingehauen, doch sie konnte nicht riskieren das ein Lehrer sie sehen würde und sie ärger bekam.. das konnte sie sich im Moment echt nicht leisten. Die weißblonde schnaufte kurz und wollte schon etwas erwidern, als ihr Gegenüber weitersprach: „Aber eine Frage noch bevor du gehst...warum hast du mich geschlagen? Warst du nicht eigentlich auf Fred wütend?“
Ihre Gesichtszüge glätteten sich etwas, während sie auf ihre Füße starrte. George hielt sie am Arm fest, damit sie nicht weglaufen konnte, die laue Körperwärme seiner Hand drang problemlos durch Zawadis Schuluniform. Gerade wollte die kleinere ihren Mund öffnen und George antworten, als ihr etwas in den Kopf schoss. Sie dufte nun nicht klein beigeben, das würde nur bedeuten, dass George gewonnen hätte, aber so tief war die Hufflepuff noch nicht gesunken. Ihr Kopf schoss hoch und ihre Braunen Augen Traufen auf Georges ebenso braune.
„Das hat dich einen scheißdreck zu interessieren!“ fauchte sie, ehe sie sich von ihm los riss.


Zuletzt von Zawadi Burgess am So Jan 29, 2017 11:28 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Große Halle   Sa Jan 28, 2017 9:53 pm

Martina Hadley
14 Jahre - Gryffindor

Eine Weile wartete Martina darauf, dass Dexter ihr antworten würde, doch als nichts kam sah sie schüchtern auf den Tisch vor sich. „Du, hör mal.. ich... geh lieber wieder in den Gemeinschaftsraum, etwas lernen und so... damit ich nach der Schulfreien Woche trotzdem noch auf dem laufenden bin und so... du weißt schon“  unsicher lächelte Martina Dexter an. „Naja wir... wir sehen uns“ dann stand sie auf und lief zwischen den Tischen in der Großen Halle her. Es waren inzwischen wieder mehr zum Frühstück erschienen, das bestimmt bald zu ende sein würde.. es wäre nur gut wenn sie etwas lernen würde und danach vielleicht etwas spazieren gehen würde.
---> Gemeinschaftraum Gryffindor
Nach oben Nach unten
Kleiner Bruder
avatar

» Anzahl der Beiträge : 25
» Galleonen : 27
BeitragThema: Re: Große Halle   Mi Feb 08, 2017 11:34 pm



„Kein Problem.“ Er sah  zu dem Mädchen, dem dass Essen hinunter gefallen war. Wie war ihr Name jetzt noch einmal? Etwas mit L.....Lara? Nein ein bisschen anders....Lau..Laura! Das war es! Zufrieden mit sich selbst lächelte er etwas und wandte sich dann dem anderen Mädchen zu, dass schon sozusagen 'erste Hilfe' geleistet hatte. Auf das 'Wow' hin, lächelte er:“ Danke, mit der richtigen Bewegung ist es einfach.“ Als  sie noch die Frage hinzufügte, setzte er einen leicht gespielten tadelnden Blick auf:“Aber dafür musst du doch nicht das Essen anderer verwenden.“ Der Slytherin steckte seinen Zauberstab wieder weg und überlegte, was er jetzt machen sollte als er wegen einer neuen Stimme aus dem Hintergrund etwas zusammenzuckte, sich aber sofort wieder entspannte als er bemerkte, dass es nur Janet war. Er schenkte auch ihr ein leichtes Lächeln als sie ihn lobte und seine  Augen funkelten fröhlich. Luca sah zu dem Rothaarigen Mädchen, dass sich nun ebenfalls als Antares vorgestellt hatte. Er wollte sie gerade ebenfalls begrüßen, als sie fragte ob sie seine Haare anfassen dürfe. „Ähm..“ der Slytherin war mit dieser Frage etwas überfordert und sah sie verunsichert an. Als die Gryffindor ihre Hand ausstreckte rührte er sich nicht von der Stelle und ein leichter Rotschimmer zierte seine Wangen als er ihre Hand bei seinen Haaren spüren konnte. Sein Blick versuchte sich auf irgendetwas ausgenommen von den anwesenden Personen zu fixieren und fand schlussendlich einen Riss auf dem Boden der großen Halle. Wie interessant...wie der wohl entstanden ist? Vielleicht ist jemand anders auch etwas hinuntergefallen. Sein Gesicht wurde wieder etwas roter, als er wieder an Antares dachte, die gerade warum auch immer seine Haare durchwuschelte...

Angesprochen: Laura, Antares
Erwähnt: Janet, Antares, Laura

_________________



Ach ja - diese Momentaufnahmen *-*:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Große Halle   

Nach oben Nach unten
 
Große Halle
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 12 von 13Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... , 11, 12, 13  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Die große Halle
» die wirklich große liebe...trennung!?
» Großstadt Gedicht ich bitte um Hilfe !
» Meduseld ~ die goldene Halle (Thronsaal)
» habe meine große Liebe vergrault........

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Something's in the Dark :: Magic World :: Hogwarts :: Schloss :: Erdgeschoss-
Gehe zu: