StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Große Halle

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 5, 6, 7 ... 11, 12, 13  Weiter
AutorNachricht
Admin
avatar

» Anzahl der Beiträge : 521
» Galleonen : 1273
BeitragThema: Große Halle   Mo Jul 04, 2016 4:02 pm

das Eingangsposting lautete :

Die Große Halle ist der Speise- und Festsaal von Hogwarts. Die großen Flügeltüren zur Halle sind im Erdgeschoss rechts vom Schlossportal.Die Decke der hohen und sehr geräumigen Halle ist so verzaubert, dass sie den Himmel draußen wiederspiegelt: Bei sonnigem Wetter ist die Decke der Halle sonnig, bei Nacht wird sie dunkel und zeigt einen Sternhimmel oder düstere Bewölkung, wenn draußen ein Gewitter niedergeht, erhellen Blitze die mit dunklen Gewitterwolken verhangene Decke. Hinter dem Lehrertisch befindet sich eine Kammer, die von der Großen Halle aus zu erreichen ist. Normalerweise ist die Halle als Speisesaal mit vier langen Haustischen und einem Tisch für Lehrer ausgestattet. Vom Lehrertisch aus gesehen ist die Reihenfolge der Tische von links nach rechts: Gryffindor, Ravenclaw, Hufflepuff, Slytherin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hp-inthedark.forumieren.com

AutorNachricht
Perverser
avatar

» Anzahl der Beiträge : 57
» Galleonen : 61
BeitragThema: Re: Große Halle   Mi Sep 07, 2016 7:37 pm

Dwayne McTavish

'Den Rausch auschlafen funktioniert nur, wenn man auch schläft', das besagte ein weises Sprichwort, welches ein Topf voller Kakteen einmal zu Dwayne gesprochen hatte, als er besoffen in der vertäfelten Ecke eines Irish Pubs gelegen hatte und sich strikt weigerte, die Augen zu schließen, da sonst die bösen kleinen Lapricorns wieder kamen und ihn verschleppen wollten, um ihn zum Sexsklaven des Lapricornkönigs zu machen, dessen geschorener roter Bart länger war, als sein Gemächt. Zumindest bildete sich der Ravenclaw fest ein, dies erlebt zu haben. Ob es nun stimmte oder nicht, tat nichts zur Sache, immerhin ging es ums Prinzip: Die ganze Nacht durchmachen und nicht aufzuhören zu trinken half auch nichts gegen den Zustand des Vollsuffs. Nun, schlau wie er war, hatte Dwayne das zuvor herausgefunden, allerdings änderte dieses Wissen nichts daran, dass er sich trotzdem immer wieder volllaufen ließ. So wunderte es niemanden (oder vielleicht doch? In dieser Hinsicht war der 17-Jährige sehr narzisstisch veranlagt, und wieso auch nicht? Er wars schließlich nicht umsonst ein begehrter Junggeselle), dass der neu an die Schule gekommene Schüler wie ein Elvisimitator gekleidet in die große Halle stolzierte und sich in einer 'Pelvic Thrust'-Seitwärtsbewegung dem Ravenclawtisch näherte, während er lauthals (und vor allem ziemlich schräg, was ihm aber erneut nicht auffiel, da er sich für den King of Rock persönlich hielt) 'I can't help falling in love with you' schmetterte und dabei auf jedes bewegliche und auch unbewegliche Objekt im Umkreis von wenigen Metern zeigte - weiter sah er nicht unbedingt, da seine Sicht noch immer etwas von dem Restalkohol benebelt war. Als er bei Leuten seines Hauses angekommen war, schwoll die Hyperaktivität des jungen Mannes schlagartig ab und er setzte sich schwungvoll auf die Bank, stützte den Kopf in die Hand und schob die Unterlippe vor. "Hallo, meine Hübschen, habt ihr mich vermisst?" Zwei und eindreiviertel Sekunden hielt sein Gesicht dem ernsten Ausdruck stand, dann verformte es sich zu einer Grimasse die noch am ehesten einem abartigen Grinsen ähnelte. Das hysterische Gelächter, welches nun von seinen hübschen Lippen schallte war ein Geräusch, das vermutlich Glas zerspringen lassen konnte, wäre es noch eine Spur höher. In seinem Kopf spielten sich gerade recht interessante Dinge ab, sofern man einen Kuh-thematisierten Stripclub als interessant bezeichnen konnte. Wenn auch nur irgendeiner auf die Idee kam, dass dieser Schüler komplett nüchtern war, der hatte wohl genauso eine Schraube locker, wie Dwayne. Kurz schüttelte er sich, blinzelte dann mit den faszinierend braunen Augen und nickte bedächtig. Wieso er nickte, war ihm noch nicht klar, aber es konnte schon nicht ganz so verkehrt sein. Er fühlte beinahe, wie all seine Chakren in Einklang kamen und sein Zen sich beruhigte... oder wie hatte die kleine Asiatin ihm das erklärt, als er sie zuhause flachgelegt hatte? Gleichgültig zuckte Dwayne mit den Schultern und streckte sich danach wieder ein wenig. "Wie spät ist es bitte? Ich hab furchtbaren Hunger."

Erwähnt: Sämtliche Leute, Tiere und Gegenstände in der Halle
Angesprochen: Sämtliche Leute am Ravenclawtisch, a.k.a. Matthew, Alvaro, Jonathan und Colin
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Weasley-Zwilling
avatar

» Anzahl der Beiträge : 135
» Galleonen : 39
BeitragThema: Re: Große Halle   Mi Sep 07, 2016 9:11 pm



Er drehte sich um, als Fred ihm immernoch nicht nachgekommen war und ging noch einmal aus der  Halle hinaus. Ehe er es wirklich realisieren konnte, kam Zawi auf einmal zu ihm gestürmt und pfefferte ihm eine mitten ins Gesicht....Er taumelte etwas zurück und konnte hören, wie sie ihn anschrie, dass er sich von ihr fernhalten sollte und sie nie wieder weder ansprechen noch an sie denken sollte. Am ende warf sie ihm noch ein: ICH HASSE DICH! entgegen und während er sich die Nase hielt und sah, wie über seine Finger langsam Blut lief, kam sein Bruder zu ihm geeilt und schrie Zawi an. George wollte gerade etwas erwidern, seinen Zwilling beruhigen es wäre nur etwas Blut und nichts weiter und irgendwie die Situation retten. Aber Fred zerrte ihn mit einem „Komm, wir müssen uns um deine Nase kümmern“, in die Große Halle. Mitten am Weg fädelte George sich gekonnt aus dem Griff seines Bruders:“ Schon gut Fred...das ist nur ein bisschen Blut..nichts weiter. Das kann Madame Pomfrey mit Leichtigkeit reparieren... Was war da draußen eigentlich los? Warum ist Zawadi so ausgeflippt?“, er hielt sich immer noch die Nase, da das Blut gerade nicht aufhören wollte zu rinnen und sah seinen Bruder mit seinen braunen Augen eindringlich an. Sie standen gerade mitten in der Halle und wahrscheinlich starrten sie gerade eh alle an, aber das war dem Weasley egal.

Erwähnt: Zawi, Fred, Vica
Angesprochen: Fred
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Große Halle   Mi Sep 07, 2016 9:42 pm

V I C T O R I A__B U R G E S S

Vica stürmte den beiden Zwillingen sofort hinterher, natürlich hatte sie Zawi vorher versichert, dass sie sofort wieder kommen würde und das nur vorher klären wolle. In der großen Halle sah sie beinahe sofort die zwei gesuchten Brüder und ging, nun wieder deutlich langsamer also vorher, auf sie zu. Bei den Weasly-Zwillingen angekommen beachtete sie George gar nicht, es war ihr gerade egal ob die zwei sich unterhielten. Das hier musste gesagt werden!
„Zawi hat recht, Fred.“ fing sie an.
„So wie du mich eben 'gefragt' hast hat es so geklungen als würdest du mich Fragen, weil ich dir leid tu. Weil du gerade von meinem toten Bruder erfahren hast und nun möchtest, dass ich auf andere Gedanken komme. Und  das tut weh. So bin nicht. Ich bin nicht so eine bei der sofort alles wieder gut und vergessen ist, nur weil in ihrem Leben ausnahmsweise mal etwas gutes passiert. Ich meine: sieh mich an! Fabians tot ist jetzt fast sechs Jahre  her und ich bin noch immer nicht über ihn hinweg.
Also solltest du wirklich wollen, dass ich mit dir auf den Weihnachtsball gehe, dann frag mich anständig oder lass es bleiben. Nicht in so einer unpassenden Situation wie dieser.“

Mit diesen Worten drehte sich Victoria wieder um und wollte die große Halle schon wieder verlassen, doch dann  sah sie noch einmal zu den Zwillingen.
„Und bevor ich es vergesse: ich kann Zawadi verstehen. Sie gehörte nicht immer zur Familie Burgess, genau so wenig wie ich, aber Fabi war genau so ihr Bruder wie meiner. Ob Verwandt oder nicht. So wie auch mein Onkel und meine Tante ihre Eltern sind wie die meinen. Sie trauert ebenso wie ich, und das seit fast sechs Jahren. Und muss sich nebenbei noch mit Mitschülern rumschlagen, die sie pausenlos runter ziehen, weil sie nicht so ist wie die anderen. Deswegen ist sie so wie sie ist.“ Ihr Blick schweifte kurz zum Hufflepuff Tisch, ehe sie Fred und George wieder ansah.
„Ich kann sie verstehen. Denn mir würden die teilweise unlustigen und kindischen Sprüche zweier eigentlich Erwachsener auch ziemlich auf die nerven gehen, wenn ich sie mir Tag für Tag anhören müsste und dabei immer wieder an einen einst geliebten Menschen erinnert werden würde!“
Zum Ende hin bemerkte selbst Victoria das ihre Stimme zum ende hin deutlich genervter wurde. Sie war genervt und wollte diese Sache hier klären – und zwar so schnell wie nur irgendwie möglich! Nun drehte sich de Ravenclaw endgültig um und wollte die Große Halle verlassen.
[ more - hover ]
Erwähntangesprochen
Ihr Zwilling Fabian (tot) ; Fred ; George  ; Zawadi
Fred & George
thanks!
Nach oben Nach unten
Weasley-Zwilling
avatar

» Anzahl der Beiträge : 48
» Galleonen : 56
BeitragThema: Re: Große Halle   Mi Sep 07, 2016 10:40 pm



Fred schaute seinen Bruder an und als dieser mit seinen Versuchen ihn zu beruhigen anfing, kam er tatsächlich wieder runter. Freds Atem wurde wieder ruhiger und sein Herzschlag beruhigte sich wieder. Doch dann fragte George nach den Geschehnissen vor der Tür und Fred wurde wieder unruhig, doch dann begann er zu erzählen: „Ich hab vorhin bevor ich...“ er stockte mitten im Satz, da er Vica auf sie zukommen sah. Doch das was darauf folgte hatte er nicht kommen sehen. Sie hielt ihm eine Rede. Darüber wie sehr sie sein Verhalten verletzt hatte, Dass sie nicht einfach so aufzuheitern war. Dass sie Zawi verstehe. Und das traf Fred. Er wollte sie nie verletzen. Ihr nie wehtun. Nicht der Grund ihrer Tränen sein. Er wollte sie zum lächeln bringen. Ihr Sonnenschein am Regentag sein. Ihre Stütze. Doch das schien zu bröckeln. Sie war genervt von dem Verhalten der Zwillinge und rannte dann ohne ein weiteres Wort in Richtung Tür. Mit noch einem kurzen Blick zu seinem Zwillingsbruder, ob es ihm eh gut ging, rannte Fred hinter Vica her. Er erreichte sie genau vor der Tür und legte ihr eine Hand auf die Schulter. „Bitte hör mir zu. Ich wollte dich nicht verletzen. Mit keinem meiner Worte. Und ich wollte dich auch nicht mit meiner Frage aufregen – ich dachte mir nur, ich dachte mir....“ Jetzt fehlten ihm die Worte. Er stellte sich schnell vor sie und blickte ihr direkt in ihre braunen Augen. „Ich dachte mir nur, dass es vielleicht schön wäre, wenn wir beide zu zweit hingehen würden. Ich mag dich nämlich wirklich gerne.“ Er wusste nicht, wie sie diese Worte auffangen würde. Ob er auf Verständnis hoffen konnte? Er war sich nicht sicher...

Angesprochen: George, Vica
Erwähnt: George, Vica, Zawi
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Große Halle   Do Sep 08, 2016 9:04 pm

V I C T O R I A__B U R G E S S

Vica war kurz davor die große Halle zu verlassen, da sie sich noch um Zawi kümmern müsste. Der Vortrag den sie den Zwillingen - am meisten Fred - gehalten hatte hatte auch sie ziemlich aufgewühlt. Normalerweise war sie ja nicht so ehrlich zu anderen und behielt ihre Gedanken eher für sich. Da spürte sie wie sie an der Schulter festgehalten wurde. Es war Fred, der ihr nach gelaufen war. Er endschuldigte sich bei ihr, sagte das er ihr nicht wehtun wollte und dann kam etwas, das Vic sehr überraschte: "Ich mag dich nämlich wirklich gerne" dieser Satz versetzt Victoria wieder einen kleinen Stich im Herzen. 'Wenn er nur wüsste' dachte die Ravenclaw und seufzte in Gedanken vor such hin. Sie schenkte  dem Weasly-Zwilling ein trauriges lächeln und nahm seine Hand in ihre, um sie von ihrer Schulter zu nehmen. Ihr ganzer Arm begann zu kribbeln.
"Sage nichts, was du später bereuen könntest, Fred" meinte sie leise.
"Selbst ich habe Geheimnisse die Freundschaften zerstören können" Er sollte ihr besser keine Hoffnungen mehr machen, er mochte sie sehr gerne, 'wie eine Schwester', fügte sie in Gedanken hinzu. 'So we er auch Ginny mag. Ich sollte aufhören mir Hoffnungen zu machen, schließlich renne ich ihm schon seid 4 Jahren hinterher.' .....
[ more - hover ]
Erwähntangesprochen
Fred ; George (indiekt) ; Zawadi
Fred
thanks!
Nach oben Nach unten
The King
avatar

» Anzahl der Beiträge : 16
» Galleonen : 37
BeitragThema: Re: Große Halle   Do Sep 08, 2016 10:15 pm

Kain Callahan

Kain schlürfte wieder seinen Früchtetee. Vyvyan Lovecroft war einfach ein unglaublich erbärmlicher Mensch, der seine Aufmerksamkeit nicht verdiente. Seine ansolut lächerlichen, gestammelten Entschuldigungen tat er mit einem genervten Nicken ab, er hatte eigentlich gar nicht richtig zugehört. Er beschloss sich nun den Dingen zu widmen, die einfach so viel bedeutender waren als der mädchenhafte Hufflepuff. Seinem Frühstück, denn hungrig konnte keiner, auch er nicht, die Leistung erbringen, die er erbringen konnte und auch wollte. Er war schließlich ein Callahan- seine Familie stellte hohe Erwartungen. Besser gesagt, sein Vater war derjenige mit den hohen Erwartungen. Schließlich hatte er sich bis zum Leiter des Zauberergarnots hochgearbeitet, weshalb er einer der wertvollsten Todesser für den dunklen Lord war. Er bekam einfach alles mit, was im Zaubereiministerium vor sich ging. Er konnte Gerichtsverhandlungen manipulieren... Und Kain wollte ebenso wichtig für den dunklen Lord sein, denn es waren seine Ideale, welche es durchzusetzen galt. Solche Beispiele wie Vyvyan zeigten es, dass die Zaubererwelt gesäubert gehörte. Aber musste fast schon lächeln bei dem Gedanken an eine Welt, in der nur echte Zauberer reinen Blutes lebten... Aber naja. Bis dahin würde es viel Arbeit geben. Während McGonagall redete hörte auch nicht wirklich zu. Schulfrei... Der Lärm der Schüler, die sich darüber freuten ging ihm verdammt auf die Nerven. Himmel! Sie waren doch keine Kleinkinder mehr. Aber da fiel ihm noch etwas ein. Er nahm Elisabeths Hand, küsste eben diese und lächelte. "Elisabeth... Magst du mit mir zum Ball gehen?", fragte er und brachte sogar ein ehrliches, nicht gespieltes Lächeln zustande. Bei Elisabeth bekam er das sehr oft hin, sie war nunmal ein Mensch, der ihn unglaublich glücklich machen konnte.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Weasley-Zwilling
avatar

» Anzahl der Beiträge : 48
» Galleonen : 56
BeitragThema: Re: Große Halle   Do Sep 08, 2016 10:38 pm



Fred spürte wie Vica seine Hand in ihre nahm. Sage nichts, was du später bereuen könntest, Fred. Das waren ihre Worte. Er nickte stumm. Dann sagte sie, dass sie auch Geheimnisse habe, die Freundschaften zerstören könnten. Und er nickte erneut, doch diesmal fanden auch einige Wörter ihren Weg über sein Lippen: „Ich fände es trotzdem schön wenn wir gemeinsam hingehen könnten. Überleg's dir.“ Er lächelte sie an. Dann trat er beiseite und machte ihr den Weg frei. Danach ging er wieder zu seinem Bruder zurück. Langsam setzte er sich auf seinen Platz, den er schon vorhin belegt hatte und nahm sich ein Stück Apfelstrudel. Er biss gerade ein Stück ab, als er auf einmal Ron, Hermine und Harry bei ihnen am Tisch erkannte. Er nickte ihnen freundlich zu: „Guten morgen Brüderchen. Guten morgen ihr beiden.“ Er grinste sie leicht an und nahm dann erneut einen Bissen von seinem Apfelstrudel.

Angesprochen: Vica, Harry, Ron, Hermine
Erwähnt: George, Vica, Harry, Ron, Hermine
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Große Halle   Fr Sep 09, 2016 8:22 pm

Z A W A D I__B U R G E S S

Zawadi stapfte zurück in die große Halle, direkt auf den Hufflepuff tisch zu, ohne ihre Schwester oder Fred und seinen Bruder zu beachten. Sie ließ sich auf ihren Platz, neben Melissa, sinken. Beachtete jedoch auch diese nicht. Sie starrte nur auf den Tisch ohne etwas zu tun. Sie musste erst einmal ihre Gedanken neu Ordnen, damit sie sich später wieder normal – für ihre Verhältnisse Normal – benehmen konnte. Ein dumpfes Geräusch erklang neben ihr. Zawadi musste sich nicht umsehen um zu wissen das sich Vica gerade an den Hufflepuff tisch, neben sie, gesetzt hatte. Das verriet ihr schon der Geruch ihrer Schwester. Süßlich mit einem hauch Zitrone.
„Was soll ich tun, Zaw?“ seufzte sie und ließ den Kopf auf die Tischplatte sinken.
„Was sagt dir dein herz?“ antwortete die Weißhaarige mit einer Gegenfrage, während sie Victoria über das Braune Haar strich.
„Mein Herz tut weh und ich weiß nicht warum“ murrte die jüngere der beiden.
„Doch das weißt du. Sag es Vica. Sag es gerade heraus. Na los! Nicht so schüchtern! Oder willst du am Ende wieder allein sein?“ Zawadis Stimme klang schroff und Vica zuckte bei ihrem tonfall etwas zusammen. Sie wusste das sie ihrer Schwester einen erneuten Stich versetzt hatte, doch dies war die einzige Möglichkeit sie dazu zu bringen ihre Gefühle endlich frei heraus sagen zu können.
„Ich kann nicht.“ flüsterte sie.
„Doch du kannst. Du musste es nicht sofort in die Welt hinaus schreien. Aber zumindest mir kannst du es sagen! Ich bin deine Schwester, Vic. Ich kenne dich und deine Gefühle, du kannst mir nichts vormachen, ich kenne dich!“ erwidere ich dennoch. Langsam hob sie den Kopf und sah mich verzweifelt an.
„ichliebeihn“ murmelte sie sehr leise.
„Wie meinen?“
„Ich Liebe ihn, okay? Und ich habe Angst! Er empfindet nichts für mich! Er sieht mich als kleine Schwester, mit der man mal Tanzen kann weil sie keine Verabredung für den Ball hat. Hatte ich will so gerne mit ihm hin!“ lächelnd strich Zawadi ihr leicht über die Wange. War sie gerade irgendwie Psychisch labil oder warum verhielt sie sich so komisch?
„Dann geh zu ihm und sag ihm das du zustimmst. Nicht mehr und nicht weniger.“
Es dauerte noch etwas bis Zawadi ihrer Schwester genug Mut gemacht hatte, dass diese aufstand uns zum Gryffindor tisch ging.
[ more - hover ]
Erwähntangesprochen
Fred & George ; Vica ; Melissa
Victoria Burgess
thanks!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Große Halle   Fr Sep 09, 2016 9:41 pm

V I C T O R I A__B U R G E S S

Zawi hatte ihr genug Mut zugesprochen und so war Victoria wieder von dem Platz neben ihr aufgestanden und zum Gryffendor tisch hinüber gegangen. Mit jedem Schritt schwand ihre Hoffnung und sie bekam wieder diese furchtbare Angst. Doch ihre Schwester hatte ihr ins Gedächtnis eingebläut das sie Fred ja nicht gleich ihr Liebe gestehen müsste, sondern ihm bloß sagen musste das sie mit ihm auf den Ball gehen wollte. Noch einmal holte sie tief Luft und tat dann den letzten Schritt. „Ehm... Fred?“ sprach sie den Weasly vorsichtig, leise und schüchtern an. „Ich... wollte dir nur sagen das ich.. deine Einladung gerne annehmen würde“
[ more - hover ]
Erwähntangesprochen
Fred ; George ; Zawadi
Fred
thanks!
Nach oben Nach unten
Gentleman
avatar

Charakter
Name/Alter/Blutstatus:
Haus/Jahrgang/Positionen:
Magische Fähigkeiten/Patronus:

» Anzahl der Beiträge : 68
» Galleonen : 66
BeitragThema: Re: Große Halle   Sa Sep 10, 2016 12:34 am



Ethan merkte, wie Phoebe zu zittern anfing als das Wort Todesser den Mund der Schulleiterin verließ. Wie als wüsste er was kommen würde, streckte er langsam seine Hand in ihre Richtung und nur wenige Sekunden später, lag ihre in seiner. Er drückte sie leicht, um ihr zu zeigen, dass er für sie da war. Phoebe wirkte aufgelöst, etwas verstört und Ethan machte sich Sorgen. Seine Kollegin mochte alle ihre Schüler sehr gerne und er wusste wie viel ihr jeder Einzelne bedeutet und das Verschwinden von einem von ihnen musste schrecklich für sie sein. Und die Vorstellung, dass ihn Todesser haben noch mehr. Immerhin war diese Gruppe grausam und zu allem fähig. Selbst zu Mord. Er musste schlucken, denn mit diesem Wort kam in ihm kurz die Erinnerung an seinen Besten Freund Liam zurück, doch er verdrängte sie sofort wieder. Für so etwas war hier kein Platz – nicht jetzt. Er musste für Phoebe da sein. Ihre Unruhe spürend rutschte er noch ein Stück zu ihr und flüsterte ihr dann ein: „Komm lass uns woanders hingehen“, zu. Er lächelte. Sie würden schon einen netten Ort zum Reden finden. Und Phoebe brauchte wen zum Reden. Das spürte er.

Angesprochen: Phoebe Beecroft
Erwähnt: Phoebe, McGonagall, Todesser, Jason, Liam
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chaot
avatar

Charakter
Name/Alter/Blutstatus:
Haus/Jahrgang/Positionen:
Magische Fähigkeiten/Patronus:

» Anzahl der Beiträge : 159
» Galleonen : 132
BeitragThema: Re: Große Halle   So Sep 11, 2016 12:23 am

Phoebe

Phoebe biss sich auf die Lippen. Sie durfte doch keine Schwäche zeigen... nicht hier, vor allen Schülern. Dankbar griff sie Ethans Hand und versuchte durchzuatmen, sowie das Zittern zu mindern. Es tat einfach unglaublich gut, zu wissen dass Ethan für sie da war. Das hatte er in diesem halben Jahr, in dem sie schon hier arbeitete sehr oft bewiesen. Sie stand auf, als sie seine Bemerkung hörte, dass sie doch jetzt wo anders hin gehen sollten. "Ja....", meinte sie mit schwacher Stimme. Sie setzte einen krampfhaft entschlossenen Blick auf, um ihren Schülern nicht zu zeigen wie es ihr gerade wirklich ging. Wie sehr sie diese Nachricht aus dem Konzept gebracht hatte. "W... Wo anders. Wo anders ist gut.", fügte sie noch hinzu. Sie fühlte sich unglaublich schwach auf den Beinen. Es schien ihr, als hätte McGonagalls Ankündigung von dem Verschwinden ihres Schülers ihr sämtliche Kraft geraubt, die sie an diesem Morgen hatte. Es waren wieder die Erinnerungen an jenen Tag, die überrollten und Phoebe plötzlich so schwach erscheinen ließ. Sie stützte sich bei Ethan und hielt sich krampfartig an ihm fest... das tat sicher weh, was Phoebe in diesem Moment gar nicht realisierte. "Gehen wir.", sagte sie und ging los.

---> Büro von Professor Beecroft

_________________

Phoebe Beecroft...:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gentleman
avatar

Charakter
Name/Alter/Blutstatus:
Haus/Jahrgang/Positionen:
Magische Fähigkeiten/Patronus:

» Anzahl der Beiträge : 68
» Galleonen : 66
BeitragThema: Re: Große Halle   So Sep 11, 2016 9:45 pm



Ethan blickte sie leicht besorgt an, als die sonst so schön sprechende Phoebe zu stottern begann. Sie war wirklich völlig durch den Wind. Mit ihr gemeinsam erhob er sich langsam und sie standen noch nicht lange als sie sich auf einmal krampfhaft an ihm festhielt. Autsch! Er zog kurz scharf die Luft ein, als sich ihre Fingernägel in seinen Arm bohrten, doch er sagte nichts. Er blickte sie nur noch besorgter an. Es ging ihr überhaupt nicht gut. Doch da sie trotz allem eine Kämpferin war stand sie wieder auf. Mühevoll, aber sie schaffte es. Gehen wir, kam es über ihre Lippen und er nickte. Mit seinen Augen immer auf sie fixiert, hoffend, dass sie ihre Kräfte nicht verlassen würden und sie zusammenbrechen würde, folgte er seiner Kollegin. Sie gingen durch die mittlere Reihe und verließen dann hinter einander die Große Halle.

→ Büro von Professor Beecroft

Angesprochen: /
Erwähnt: Phoebe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Everybody's Darling
avatar

» Anzahl der Beiträge : 76
» Galleonen : 88
BeitragThema: Re: Große Halle   So Sep 11, 2016 10:20 pm



Matthew machte erneut einen Schluck seines Kakaos und belauschte die Gespräche die ein paar Meter neben ihm stattfanden. Jonathan tat ziemlich überrascht wegen den Playboyheften und tat die weiteren Fragen ziemlich schnell ab. Als Estelle ihn fragte, was denn diese Playboyhefte waren, wollte ihr Matthew gerade eine harmlose Erklärung liefern, als ihm auf einmal eine seltsame Bewegung in der Tür auffiel: Dwayne McTavish. Jedoch schien dieser nicht ganz nüchtern zu sein und sang ein Lied, welches nicht wirklich zu erkennen war und setzte sich dann mit einem nach Alkohol stinkendem „Hallo, meine Hübschen, habt ihr mich vermisst?“ zu ihnen an den Tisch. Der Geruch nach Alkohol ließ Matthew würgen. Wie konnte dieser Idiot nur so viel Alkohol trinken?! Als Dwayne dann weitersprach war Matthew schon aufgestanden und hatte sich hinter ihn gestellt. „Du kommst jetzt sofort mit, haben wir uns verstanden? Ich muss ein ernstes Wort mit dir sprechen“, zischte er ihm zu und zog in am hinteren Kragen seines T-Shirts hoch. Seine sonstige freundliche und ruhige Art war wie weggeblasen, denn die Wut auf diesen Kerl war zu groß. So verantwortungslos konnte man doch gar nicht sein, oder? Der Vertrauensschüler der Ravenclaws packte den Treiber am Ärmel seines Shirts und zog ihn mit sich aus der großen Halle.

→ Eingangshalle

Angesprochen: Dwayne McTavish
Erwähnt: Estelle, Jonathan, Dwayne
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Weasley-Zwilling
avatar

» Anzahl der Beiträge : 48
» Galleonen : 56
BeitragThema: Re: Große Halle   So Sep 11, 2016 10:45 pm



Fred wartete gerade auf eine Reaktion seines Bruders oder auf die von einem seiner Freunde, als sich Vica ihm wieder näherte. Er hörte sie nicht kommen und so zuckte er kaum merklich zusammen als sie ihn ansprach. Mit einer kleinen Bewegung drehte er sich zu ihr um und als sie ihm erklärte, dass sie gerne zusagen würde, lächelte er. „Das freut mich zu hören.“ Sein Grinsen sprach Bände und sie konnte darin sicher sehen wie viel ihm diese Zusage bedeutete. Zum einen versicherte sie ihm, dass zwischen ihnen wieder alles in Ordnung war zum andern aber schien Vica wieder glücklich zu sein. Und das waren zwei sehr wichtige Aspekte. Er drehte sich also wieder mit den Worten: „Dann werde wir uns sicher noch sehen“, und einem kleinem Lacher nach vorne um, blickte jedoch nochmal über die Schulter um Vica beim Zurückgehen zu beobachten. Der Ball wird mit ihr gemeinsam sicher ein schönes Erlebnis werden. Ganz bestimmt...

Angesprochen: Vica
Erwähnt: Ron, Vica, Hermine und Harry (indirekt)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Master of Desaster
avatar

» Anzahl der Beiträge : 25
» Galleonen : 31
BeitragThema: Re: Große Halle   Mo Sep 12, 2016 5:12 pm



Elisabeth beobachtete gespannt das Geschehen zwischen ihrem Mitschüler und dem erbärmlichen Hufflepuff. So eine Zeitverschwendung. Sie nippte noch einmal an ihrem Tee und als die Schulleiterin zu sprechen begann, blickte die Blondine zu der Tafel am hinteren Ende der Halle. Schulfrei, klang recht gut und auch Tanzunterricht war nicht das Schlechteste. Auch der Gryffindor welcher entführt wurde, wurde erwähnt. Beth musste innerlich Grinsen. So ein Schlammblut hatte es nicht anders verdient. Sie stockte in ihren Gedanken. Ja, Kain hatte schon eindeutig Einfluss auf sie, doch das störte sie nicht. Was Tod und Lügen anging, musste sie noch etwas trainieren, damit sie dem Dunklen Lord auch etwas wert war und Kain war dafür ein guter Mentor. Sie war zwar schon im Anti-Trio, doch sie wollte mehr. Noch größere Aufgaben und Taten. So wie Draco Dumbledore getötet hatte – genau so was wollte sie auch tun. Und für so was brauchte sie Training und musste kälter werden. Sie war einfach noch zu nett für eine Todesserin. Rundherum war ein ziemliches Geschrei wegen den freien Tagen und sie verdrehte nur kurz die Augen. Solch kindischen Verhalten war einfach schrecklich. Sie blickte gerade aus, als auf einmal der Junge neben ihr ihre Hand in seine nahm und sie küsste. „Elisabeth....Magst du mit mir zum Ball gehen?“, kam es aus Kains Mund und Beth begann zu strahlen. Auch er lächelte. „Ja“, sagte sie und gab ihm noch einen Kuss. „Sehr gerne sogar.“ Ihre Augen glitzerten vor Freude und sie sah ihm in seine wundervollen Augen. Und ihre Lippen zierte ein Lächeln. Hätte man sie in diesem Moment gefragt, ob sie glücklich wäre, hätte sie sicher mit einem Ja geantwortet. Und zwar ohne Zögern. Denn das war sie: Glücklich.

Angesprochen: Kain
Erwähnt: Kain, Voldemort, Draco, Vyv, Dumbledore
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Große Halle   

Nach oben Nach unten
 
Große Halle
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 13Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 5, 6, 7 ... 11, 12, 13  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Die große Halle
» die wirklich große liebe...trennung!?
» Großstadt Gedicht ich bitte um Hilfe !
» Meduseld ~ die goldene Halle (Thronsaal)
» habe meine große Liebe vergrault........

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Something's in the Dark :: Magic World :: Hogwarts :: Schloss :: Erdgeschoss-
Gehe zu: