StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Die Gewächshäuser

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin
avatar

» Anzahl der Beiträge : 521
» Galleonen : 1273
BeitragThema: Die Gewächshäuser   So Mai 24, 2015 10:16 pm

Hier sind die Gewächshäuser, die nicht für den Unterricht verwendet werden. Da die Schule selber viele Gewächse züchtet, sind mehrere große und kleine Treibhäuser voll mit mehr oder weniger gefährlichen Pflanzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hp-inthedark.forumieren.com
Rebell
avatar

Charakter
Name/Alter/Blutstatus:
Haus/Jahrgang/Positionen:
Magische Fähigkeiten/Patronus:

» Anzahl der Beiträge : 39
» Galleonen : 29
BeitragThema: Re: Die Gewächshäuser   Do Nov 03, 2016 5:23 pm

Name:
Melissa Young (Lestrange/Riddle)
Alter:
16 Jahre
Geschlecht:
weiblich
Gesinnung:
neutral mehr böse
Blutstatus:
Halbblut
Patronus:
Schlange
Zauberstab:
Wallnuss | Phönixfeder | 13"
Besen:
Feuerblitz
Magische Fähigkeit:
Parselmund, Animagus (Schlange)
Beruf:
Schülerin Hufflepuff | DuellierClub, Schülerzeitung
Aussehen:
lange, braune Haare, dunkelbraune Augen, großer, schlanker, weiblicher Körper, schwarzer, dunkler, enger und teurer Kleidungsstil
Charakter:
selbstbewusst, beschützerisch, gute Beobachterin, intelligent, baut schnell Kontakte auf, vertraut nicht gleich sofort und jedem, kommt arrogant rüber, freiheitsliebend, unabhängig, recht geheimnisvoll, hilfsbereit & freundlich (zu den Hufflepuffs & Slytherins), lässt sich von niemandem was sagen (außer von Lehrern, die ihr sympathisch sind), böse, negativ eingestellt, aufbrausend, stur, ungeduldig, schwarzen Humor, sarkastisch, ein wenig verpeilt, ehrlich, sehr fies, erwachsen, verrückt





Melissa Young
cf: Große Halle

Immer wieder sah Melissa sich um. Sie wollte sich vergewissern, dass nur Beth und Kain ihr folgten und kein weiterer Schüler Hogwarts'. Immerhin waren sie im Auftrag ihres Vaters hier. Die braunhaarige Hufflepuff-Schülerin beeilte sich und kam leicht aus der Puste bei den Gewächshäusern, die nicht für den Kräuterkundeunterricht benutzt werden, an, öffnete eine der Glastüren und trat hinein. Innen roch es nach verdorbener Alraune - kein angenehmer Geruch für eine empfindliche Nase. Melissa setzte sich auf eine Bank, die dort herumstand und wartete auf ihre Freunde. Was ihr Vater genau von ihr wollte, wusste sie nicht, nur dass sie sich mit ihm im Verbotenen Wald treffen sollten, da es anscheinend etwas zu besprechen gab. Endlich fühlte sich Melissa fähig zu etwas und freute sich schon auf ihren neuen, beziehungsweise ersten, Auftrag ihres Vaters. Sie wusste, sie musste ihren Vater stolz machen, schließlich war er der mächtigste Schwarzmagier der Welt.


Angesprochen: /
Erwähnt: Voldemort, Kain, Elisabeth
Standort: auf einer Bank im Gewächshaus
© by Crazy.Jo 2014


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Master of Desaster
avatar

» Anzahl der Beiträge : 25
» Galleonen : 31
BeitragThema: Re: Die Gewächshäuser   Mo Nov 07, 2016 5:57 pm



Elisabeth ging mit ihrer Hand in der von Kain hinter Melissa her. Stufen hinunter, hinaus in die Kälte. Es fröstelte sie als sie in den Schnee trat und so ließ sie Kains Hand los und zückte ihren Zauberstab. Leise murmelte sie eine Zauberformel. Eine kleine hellblaue Flamme erschien über der Spitze ihres Zauberstabs und sie lächelte. Der Schein spendete Wärme und Licht, da die Sonne, nicht wirklich dazu fähig war durch die dicke Decke an Wolken durch zu dringen. Mit dem stapfenden Geräuschen ihrer Schuhe im Schnee folgte sie der Hufflepuff immer weiter bis sie ein Gewächshaus erreichten. Melissa trat ein und Beth folgte ihr. Drinnen war es wärmer als draußen, doch ein bitterer Gestank nach verdorbenen Alraunen ließ die junge Dragony leicht würgen. Mit einer Bewegung ihres Zauberstabs war das Flämmchen von vorhin verschwunden und mit einer weiteren ließ sie den Gestank etwas erträglicher werden. Angenehm war anders, aber wenigstens hatte sie nun nicht mehr das Verlangen sich zu übergeben. Sie setzte sich an den Rand eines großen hölzernen Blumenkastens und blickte dann ihre Freundin, gespannt darauf was die Neuigkeit war, an.

Angesprochen: /
Erwähnt: Kain, Melissa

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
The King
avatar

» Anzahl der Beiträge : 16
» Galleonen : 37
BeitragThema: Re: Die Gewächshäuser   Di Nov 15, 2016 3:31 pm

Kain Callahan


Ohne eine Miene zu verziehen betrat Kain das Gewächshaus, was absolut grauenhaft roch. Dass hier mal Alraunen angepflanzt wurden, war ziemlich offensichtlich. Kain überspielte den Gestank aber und tat als wäre es ihm egal. Was im Moment zählte, war Melissa, die ja offenbar eine Neuigkeit für sie hatte. „Was, Melissa, ist denn so wichtig dass du uns zu diesem versifften Ort hier bringst.“, fragte er, in einem etwas härteren Ton als vielleicht gewollt. Er steckte die Hände in die Hosentaschen und starrte in die weite Ferne. Die ganzen Leute hier hatten doch keine Ahnung. Diese Schlammblüter und Blutsverräter, die in Hogwarts lebten. Noch trauerten sie um Jason McMillan, einem unbedeutenden Insekt. Ein Tod, der nur als Vorzeichen diente- um ein Spiel mit all diesen Leuten zu spielen. Wie Marionetten lies man sie tanzen- die Fäden dieser Marionetten hatte alle der dunkle Lord in der Hand. Er kontrollierte alles, er war der Mittelpunkt der Magierwelt. Er, Kain, doch nur sein Diener. „Was bezweckt der dunkle Lord mit Jasons Tod. Die Lehrer werden doch jetzt misstrauisch und viel vorsichtiger. Wir hätten es viel leichter haben können. Warum lässt er ein unbedeutendes Schlammblut entführen nur um ihn dann zu töten? Es hätte so viel bedeutendere Opfer gegeben, mit denen wir auch wirklich was erreicht hätten. Einen Professor zum Beispiel. Oder einen, der wichtigeren Schüler.“, sprach er schließlich aus und wandte sich mit der Frage direkt an Melissa. Es war nicht als würde er die Pläne des dunklen Lords anzweifeln. Was der dunkle Lord tat, war auch richtig. Daran gab es keinen Zweifel. Aber er wollte den Plan gerne verstehen, denn Kain wurde kirre wenn ihm etwas unlogisch erschien. Sein ganzer Verstand richtete sich schließlich nach der Logik und nicht nach so etwas wie Emotionen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rebell
avatar

Charakter
Name/Alter/Blutstatus:
Haus/Jahrgang/Positionen:
Magische Fähigkeiten/Patronus:

» Anzahl der Beiträge : 39
» Galleonen : 29
BeitragThema: Re: Die Gewächshäuser   Di Nov 15, 2016 4:02 pm

Name:
Melissa Young (Lestrange/Riddle)
Alter:
16 Jahre
Geschlecht:
weiblich
Gesinnung:
neutral mehr böse
Blutstatus:
Halbblut
Patronus:
Schlange
Zauberstab:
Wallnuss | Phönixfeder | 13"
Besen:
Feuerblitz
Magische Fähigkeit:
Parselmund, Animagus (Schlange)
Beruf:
Schülerin Hufflepuff | DuellierClub, Schülerzeitung
Aussehen:
lange, braune Haare, dunkelbraune Augen, großer, schlanker, weiblicher Körper, schwarzer, dunkler, enger und teurer Kleidungsstil
Charakter:
selbstbewusst, beschützerisch, gute Beobachterin, intelligent, baut schnell Kontakte auf, vertraut nicht gleich sofort und jedem, kommt arrogant rüber, freiheitsliebend, unabhängig, recht geheimnisvoll, hilfsbereit & freundlich (zu den Hufflepuffs & Slytherins), lässt sich von niemandem was sagen (außer von Lehrern, die ihr sympathisch sind), böse, negativ eingestellt, aufbrausend, stur, ungeduldig, schwarzen Humor, sarkastisch, ein wenig verpeilt, ehrlich, sehr fies, erwachsen, verrückt





Melissa Young
Nach und nach kamen auch die anderen beiden in das Gewächshaus. Elisabeth war zum Glück so schlau und zauberte den Gestank der verdorbenen Alraunen erträglicher. Zwar war er immer noch widerlich, aber immerhin konnte man wieder etwas angenehmen durchatmen. Wieso war Melissa auch ausgerechnet in dieses der vielen Gewächshäuser gegangen? Sie hatte doch so viel Auswahl.
"Ja tut mir leid, dass ich gerade dieses Gewächshaus erwischt hab, Kain", meinte sie streng und verdrehte ihre Augen. Doch bevor sie weiterreden beziehungsweise weiter mit ihren Gedanken spielen konnte, nahm Callahan das Wort wieder in den Mund. Ab und an schüttelte sie ihren Kopf, als er sprach. Manchmal nickte sie und manchmal zuckte sie nur mit den Schultern. "Um ehrlich zu sein, weiß ich nicht warum mein Vater dies so getan hat. Aber zunächst einmal zu der Nachricht, die ich euch sagen wollte", antwortete die braunhaarige Hufflepuffschülerin.
Die Hexe musste einen Augenblick überlegen, was Wurmschwanz ihr noch einmal gesagt hatte. Schließlich war das einige Minuten her. Um alles besser verkünden zu können, setzte sie sich etwas aufrechter hin und fing an leicht finster zu grinsen. "Nun ja. Pettigrew sollte mir vom Dunklen Lord ausrichten, dass ich mit euch - dem Anti-Trio - in den Verbotenen Wald gehen soll, da er irgendetwas mit uns zu besprechen hat. Außerdem bestätigte Wurmschwanz eigentlich nur unseren Verdacht. Und zwar, dass mein Vater Jason getötet hat."


Angesprochen: Kain, Beth
Erwähnt: Voldemort, Kain, Elisabeth, Pettigrew, Jason
Standort: auf einer Bank im Gewächshaus
© by Crazy.Jo 2014


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Master of Desaster
avatar

» Anzahl der Beiträge : 25
» Galleonen : 31
BeitragThema: Re: Die Gewächshäuser   Di Nov 15, 2016 11:40 pm



Elisabeth hörte gespannt Kains Vermutungen und Fragen zu und in ihren Gedanken formte sich eine klare Antwort: Um Angst zu verbreiten. Es gab keinen anderen Grund. Natürlich hätte man wen Bedeutsameres nehmen können, doch das hätte nicht den gleichen Effekt gehabt. Es wäre zwar eine Machtdemonstration gewesen, doch mit welchem Sinn? So fühlten sich alle Schüler wie als wären sie in Gefahr. Insbesondere die Schlammblüter. Als Melissa auch keine Antwort gab, die zu Kains Zufriedenheit sein würde, so gut kannte Beth ihren Freund, nahm sie kurzerhand einen Atemzug und begann dann zu sprechen: „Um Angst zu verbreiten. Hätte er einen bedeutungsvolleren Schüler oder gar einen Professor getötet, wäre das zwar eine Machtdemonstration gewesen aber nichts weiter. So fühlen sich alle Schüler, wie als wären sie in Gefahr. Insbesondere die Schlammblüter. Die Taktik des Dunklen Lords: Mach ihnen Angst. Lass sie zittern. Dann sind sie leichte Beute. Außerdem hätte es ansonsten viel zu viel Aufsehen erregt. So sind alle in ihrer Trauer und weiter folgend in Angst. Anders hätten wir jetzt die Auroren am Hals.“ Sie sprach in einem sachlichen Tonfall. Als Melissa dann von der Aufgabe in den Verbotenen Wald zu gehen erzählte, spitzte die Sytherin die Ohren. Auch dass Jason tatsächlich tot war, war für sie zwar keine Überraschung, jedoch trotz allem höchst befriedigend. „Dann sollten wir uns sobald wie möglich auf den Weg dorthin machen, oder?“ Sie stand auf und blickte ihre Freunde an. „Immerhin sind wir glaub ich alle sehr gespannt darauf, was uns der Dunkle Lord mitzuteilen hat.“ Sie lächelte. Jedoch war es kein sanftes oder freundliches Lächeln. In diesem Lächeln spiegelte sich die pure Vorfreude darauf Böses zu tun. Sie drehte sich um und ging dann aus dem Gewächshaus. Verlies diesen nach Alraunen stinkenden Ort. Und das nur um zu dem Ort zu gehen, wo sie der dunkelste Zauberer aller Zeiten erwartete....

→ Der Verbotene Wald

Angesprochen: Kain, Melissa
Erwähnt: Kain, Melissa, Voldemort, Jason, Schüler, Professoren, Auroren

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
The King
avatar

» Anzahl der Beiträge : 16
» Galleonen : 37
BeitragThema: Re: Die Gewächshäuser   Do Nov 24, 2016 8:45 pm

Kain Callahan


Angst.... Wer Angst verbreitete, kontrollierte die Massen und hielt die Fäden in der Hand. Aus Angst konnte aber auch leicht Mut und "Heldentum" werden, sollte man nicht aufpassen. Und das war es, was Kain so sehr störte im Moment. Er war kein Fan von Willkürlichkeit- und nichts anderes war es, dass ein Niemand wie Jason McMillan herausgepickt wurde. "Dieser Mord ist so unbedeutend, sie werden ihn bald vergessen haben... Prüfungen.... Der Winterball... Alles wichtiger als der Tod eines Niemanden, wie McMillan. Meiner Meinung ist es nicht wirklich effektiv. Der war so transparent, die Schüler würden nicht einmal merken wie er fehlt und bald wieder in ihren langweiligen, nervigen Alltag zurückkehren als hätte der nie existiert.", meinte er kaltherzig. Kaum einer der Schüler hatte den ja gekannt. Der Tod von Diggory damals, der hatte Entsetzen ausgelöst und die Masse bewegt. "Aber natürlich hast du Recht, mein Schatz. Der dunkle Lord wird vielleicht klein anfangen... Aber ich sage euch, bald wird er die Bedeutung seiner Opfer steigern. Anders wäre dieser Plan kaum effektiv.", stellte er noch fest und zuckte die Schultern. In seinem Kopf ging er alle möglichen Szenarien durch, Ideen wen man denn ermorden könnte. Den Schlammblutprofessor Phoenix? Am besten zusammen mit der Blutsverräterin... Turteln konnte man auch im Totenreich. Den scheinheiligen Schülersprecher McCain? Hauptsache schmerzhaft... Crucio war doch was großartiges. Den hyperaktiven und viel zu lebendigen Italiener Notarianni? Ein zu schöner Gedanke um jemals wahr zu werden. Dominguez? Die Mädchenherzen würden jedenfalls dahingehen vor Trauer.... Andererseits... Andere würden jubeln, das wollte man ja nicht bezwecken. Natürlich müsste man das Trio umlegen, so grausam wie möglich- sie mussten spüren dass sich dem dunklen Lord niemand in den Weg stellte. Oder die Zwillinge... Das würde Hogwarts sicher bewegen. Am besten man pickte sich einen raus, folterte ihn vor dem anderen der hilflos zugucken musste und zwang ihn schließlich per Imperio ihn zu erlösen.... Herrlich. Kain grinste bei den Gedanken an all diese Morde, es wäre einfach fantastisch. Unterbrochen wurden seine Gedanken nur von Melissa, die erklärte warum dieses muffige Gebäude eigentlich betreten hatten. Der verbotene Wald also... Kains Grinsen wurde nur noch breiter und war voller Freude. Es musste wichtig sein. Eine neue Aufgabe? Ein Mord? Ein neuer Schritt um Hogwarts vor Ungeziefer zu säubern? Er ging folgte Elisabeth und war gespannt- voller Wille etwas Böses zu tun.

------> Der verbotene Wald

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rebell
avatar

Charakter
Name/Alter/Blutstatus:
Haus/Jahrgang/Positionen:
Magische Fähigkeiten/Patronus:

» Anzahl der Beiträge : 39
» Galleonen : 29
BeitragThema: Re: Die Gewächshäuser   So Dez 04, 2016 9:16 pm

Name:
Melissa Young (Lestrange/Riddle)
Alter:
16 Jahre
Geschlecht:
weiblich
Gesinnung:
neutral mehr böse
Blutstatus:
Halbblut
Patronus:
Schlange
Zauberstab:
Wallnuss | Phönixfeder | 13"
Besen:
Feuerblitz
Magische Fähigkeit:
Parselmund, Animagus (Schlange)
Beruf:
Schülerin Hufflepuff | DuellierClub, Schülerzeitung
Aussehen:
lange, braune Haare, dunkelbraune Augen, großer, schlanker, weiblicher Körper, schwarzer, dunkler, enger und teurer Kleidungsstil
Charakter:
selbstbewusst, beschützerisch, gute Beobachterin, intelligent, baut schnell Kontakte auf, vertraut nicht gleich sofort und jedem, kommt arrogant rüber, freiheitsliebend, unabhängig, recht geheimnisvoll, hilfsbereit & freundlich (zu den Hufflepuffs & Slytherins), lässt sich von niemandem was sagen (außer von Lehrern, die ihr sympathisch sind), böse, negativ eingestellt, aufbrausend, stur, ungeduldig, schwarzen Humor, sarkastisch, ein wenig verpeilt, ehrlich, sehr fies, erwachsen, verrückt





Melissa Young
Sie hatte ihre Beine übereinandergeschlagen als sie ihren Satz beendete. Die Reaktion ihrer Freunde war nicht gerade unvorhersehbar gewesen, vor allem die von Elisabeth. Heute war Melissa nicht gerade darauf erpicht sich irgendwo komplett interessiert zu zeigen - egal wo, auch wenn sie das gleich bei ihrem Vater lassen sollte. Ihre Chancen ihn heute zu verärgern lagen 50 zu 50. Aber anstrengen sollte sie sich sowieso. Melissa nickte mit ihrem Kopf als Beth meinte, sie sollten sich auf den Weg machen, da sie alle gespannt darauf sind, was Melissas Dad ihnen mitzuteilen hatte. Auch Kains Reaktion war nicht gerade unvorhersehbar, besonders dass er Elisabeth plötzlich 'Schatz' nannte. Schließlich hatte Melissa das schon irgendwie gefühlt gehabt - zum Teil hatten es aber auch ihre Blicke verraten.
Melissa blieb noch einige Sekunden lang auf ihrem Platz sitzen, nachdem ihre beiden Freunde schon vorgegangen waren. Sie fuhr sich mit einer Hand durch das Gesicht und schloss für einen kurzen Moment die Augen. Was wäre, wenn ihr Vater sie eigentlich gar nicht sehen wollte? Was wäre, wenn Pettigrew sie angelogen hatte? Das alles wollte die Braunhaarige sich nicht vorstellen. Es war schon schlimm genug, das alles in Erwägung zu ziehen. Mit einem Kopfschütteln ließ sie diesen Gedanken los und stand auf, um nun endlich ihren Freunden hinterherzugehen. Sie mochte die beiden, Beth und Kain passten so gut zusammen - wie gerne sie jetzt auch einen Freund haben wolle. Aber leider würde dies wahrscheinlich niemals geschehen.

tbc: Verbotene Wald


Angesprochen: /
Erwähnt: Voldemort, Kain, Elisabeth, Pettigrew
Standort: auf einer Bank im Gewächshaus
© by Crazy.Jo 2014


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
avatar

» Anzahl der Beiträge : 521
» Galleonen : 1273
BeitragThema: Re: Die Gewächshäuser   Mo Apr 03, 2017 7:25 pm

Zeitsprung
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hp-inthedark.forumieren.com
Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Die Gewächshäuser   

Nach oben Nach unten
 
Die Gewächshäuser
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Gewächshäuser
» Das Gewöllorium
» Rücknahme eines rechtswidrigen, nicht-begünstigenden Verwaltungsakts - Sozialhilfe - Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung - rückwirkende Gewährung eines Mehrbedarfs für schwerbehinderte Menschen - fehlende gesonderte Antragstellung -
» Gewöhnlicher Aufenthalt im Inland als Voraussetzung für Grundsicherungsleistungen nach dem SGB XII auch bei unrechtmäßigem Aufenthalt möglich
» Hogwarts Häuser

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Something's in the Dark :: Magic World :: Hogwarts :: Ländereien-
Gehe zu: