StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Das Gelände von Hogwarts

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin
avatar

» Anzahl der Beiträge : 521
» Galleonen : 1273
BeitragThema: Das Gelände von Hogwarts   So Mai 24, 2015 10:18 pm

Hier ist das Gelände allgemein zu finden. Wenn ihr nirgendwo speziell hingeht, könnt ihr hier schreiben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hp-inthedark.forumieren.com
Guardian
avatar

Charakter
Name/Alter/Blutstatus:
Haus/Jahrgang/Positionen:
Magische Fähigkeiten/Patronus:

» Anzahl der Beiträge : 445
» Galleonen : 179
BeitragThema: Re: Das Gelände von Hogwarts   Mo Apr 10, 2017 3:05 pm



Ruby setzte sich vor die große Eingangstür auf die Stiege. Hier hatte ihr Leon gesagt, dass sie warten solle. Es war kalt das schon, aber durch ihren dicken Wintermantel spürte sie die Kälte der Stiege nicht so deutlich. Um sie herum war die Welt weiß und es war so ruhig. Ruhe.... Sie schloss kurz die Augen und genoss dieses einzigartige Geschenk des Schnees, denn durch ihn schien alles zu schlafen. Wie als wäre alles in Watte untergegangen. Hier konnte sie einfach sitzen und nachdenken. Nachdenken über die Geschehnisse des Tages, über die Pläne des Dunklen Lords. Innerlich wollte sie ihm nicht helfen, doch wie könnte sie Brooke einfach sagen, dass sie nicht mit den Methoden von Voldemort einverstanden war. Ihre Freundin würde das nicht verstehen... Ruby seufzte kurz, wodurch sich ein kleines Wölkchen vor ihrem Mund bildete. Wo wohl Leon blieb? Irgendwie freute sie sich schon wieder darauf mit ihm zu reden. Und diese Vorfreude wärmte sie von innen heraus...

Angesprochen: /
Erwähnt: Brooke, Leon, Voldemort

_________________


Danke für diese schöne Siggi Brooke ♡ einfach klicken - es beißt nicht:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter
Name/Alter/Blutstatus:
Haus/Jahrgang/Positionen:
Magische Fähigkeiten/Patronus:

» Anzahl der Beiträge : 17
» Galleonen : 21
BeitragThema: Re: Das Gelände von Hogwarts   Mo Apr 10, 2017 4:04 pm


 









„We push away what we can never understand. We push away the unimaginable.“
Marco Hawking
Marco war... langweilig. Sehr, sehr, sehr langweilig. Luca, der Doofkopp war nirgends aufzufinden- eigentlich hatte er mit seinem Freund doch was unternehmen wollen. Betonung auf eigentlich. Aber gut... Jetzt stapfte er nunmal durch den Schnee und vertrieb sich seine  Zeit damit die Wölkchen zu beobachten, die seinen Mund verließen,  sobald er ausatmete. Das war schon ziemlich armselig und erbärmlich, nicht wahr? So kam es dem Rotschopf zumindest vor. Die Geschichte mit Jason schoss ihm durch den Kopf... Er hasste diese Menschen. Er hasste die Todesser abgrundtief. Sie waren hinterhältig, wahnsinnig und... einfach... verachtenswert. Wenn er mal Auror werden würde... Dann würde er es ihnen sowas von heimzahlen, aber hallo. Sie würden bezahlen für das was sie ihm angetan haben. Er hob etwas Schnee auf, drückte ihn zu einem Ball zusammen und warf diesen Ball einfach weg. An diesem Wurf ließ er seine gesamte Wut, seinen Kompletten Hass auf die Todesser auf. Es schien ihm wie eine gute Idee, er hatte es einfach gebraucht. Was Marco jedoch nicht bedacht hatte war dass er jemanden treffen könnte. Als er einen erschrockenen Aufschrei hörte rannte er panisch in die Richtung aus die der Schrei kam. Ruby..... Er knirschte mit den Zähnen. "Scheiße.", fluchte Marco leise und hoffte dass es nicht allzu sehr wehgetan hatte. Er setzte sich zu ihr und schaute sie besorgt an. Marco legte sogar eine Hand auf ihre Wange. Verletzt war sie ja nicht, oder? Nicht von einem Schneeball. "Tut mir echt Leid...", meinte er zerknirscht. "Hats arg wehgetan?"
Angesprochen: Ruby Hawking
Erwähnt: Ruby, Luca, Todesser, Jason
Standort: unterste Mamorstufe

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Guardian
avatar

Charakter
Name/Alter/Blutstatus:
Haus/Jahrgang/Positionen:
Magische Fähigkeiten/Patronus:

» Anzahl der Beiträge : 445
» Galleonen : 179
BeitragThema: Re: Das Gelände von Hogwarts   Mo Apr 10, 2017 5:48 pm



Ruby war gerade so in Gedanken an die ganze Todessersache versunken, dass sie den Schneeball nicht kommen sah. Er traf sie hart am Kopf und sie schrie erschrocken auf. Sie blickte in die Richtung aus welcher er gekommen war und erkannte ihren Bruder Marco. Dieser rannte sofort zu ihr, setzte sich neben sie und fragte sie, ob es eh nicht arg wehgetan hat. Seine Hand auf ihrer Wange tat gut. „Nein nein, es ist schon okay.“ Ihr Kopf pochte zwar etwas, aber sie wollte nicht, dass ihr Bruder jetzt ein schlechtes Gewissen hatte. Sie lächelte leicht. Wahre Gefühle verstecken konnte sie gut, auch wenn sie es nicht gerne bei ihren Brüdern tat. Doch in dieser Situation schien es ihr eine gute Idee zu sein. „Worüber hast du dich den so geärgert?“, fragte sie neugierig. „Dieser Schneeball ist nämlich ziemlich schnell geflogen – Ich hab ihn nicht einmal kommen sehen.“

Angesprochen: Marco
Erwähnt: Marco, Todesser, allgemein ihre Brüder

_________________


Danke für diese schöne Siggi Brooke ♡ einfach klicken - es beißt nicht:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter
Name/Alter/Blutstatus:
Haus/Jahrgang/Positionen:
Magische Fähigkeiten/Patronus:

» Anzahl der Beiträge : 17
» Galleonen : 21
BeitragThema: Re: Das Gelände von Hogwarts   Mo Apr 10, 2017 10:16 pm












„We push away what we can never understand. We push away the unimaginable.“
Marco Hawking
Hm... Ruby sagte dass alles ok war. Nun... Ob er ihr das glauben konnte? Er wusste um Rubys Eigenschaft ihre wahren Gefühle zu verbergen, wenn sie glaubte dass es so besser war. Das machte er schließlich auch. Aber... Ruby hatte einfach schon so viel für ihre kleinen Brüder getan, er wollte ihr nicht zur Last fallen. "Hm... Dann ist gut.", meinte er leise und seufzte. Rubys nächste Frage sorgte dafür dass er kurz seine linke Faust ballte. Die ganze Thematik machte ihn... wütend. "Ach... Die Todesser, weißt du? Es macht mich wütend dass solche Leute schon in Hogwarts ihr Unwesen treiben können. Oder Leute, die ganz klar planen sich ihnen nach der Schule anzuschließen... Dass die hier zur Schule gehen können. Und ihr Unwesen treiben können. Dass sie Muggelstämmige mobben... oder halbblütige Slytherins... Das. All das macht mich wütend.", erklärte er und seufzte. Ruby kannte all diese Reden wohl schon... Er sprach diese Worte sehr oft. Schließlich war er der Meinung dass man mal etwas dagegen unternehmen musste.
Angesprochen: Ruby Hawking
Erwähnt: Ruby, Todesser
Standort: irgendwo draußen bei Ruby

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Guardian
avatar

Charakter
Name/Alter/Blutstatus:
Haus/Jahrgang/Positionen:
Magische Fähigkeiten/Patronus:

» Anzahl der Beiträge : 445
» Galleonen : 179
BeitragThema: Re: Das Gelände von Hogwarts   Mo Apr 10, 2017 10:37 pm



Ruby hörte ihm aufmerksam zu und nickte. Sie kannte die Meinung ihres kleines Bruders und teilte diese auch. Die Seele des dunklen Lords war so schwarz wie die tiefste Nacht und durch so viele Morde gezeichnet, dass man sich nicht vorstellen möchte, wie viel Blut an seinen Händen klebte. Sie ging nur zu den Treffen wegen Brooke. Ja man konnte sie als anhänglich bezeichnen, doch sie wollte ihre Freundin halt nicht verlieren. Und sie hatte schon so viele Menschen in ihrem Leben verloren. Ihre Eltern und auch auf gewisse Art und Weise ihre Brüder. Der Draht zu beiden war beschädigt. Nein Brooke, wollte sie nicht auch noch verlieren. Natürlich war sie ein wenig besorgt gewesen, dass Voldemort wissen könnte, was sie über ihn dachte, doch ihre Okklumentikkünste waren sehr gut geschult. Ja sogar so gut, dass der dunkle Lord sie noch nicht durchschaut hatte. Was die anderen Schüler anging, die später Todesser werden wollten – Ruby kannte ein paar davon. Besonders von den Treffen. Kain, Elisabeth, Brooke. Alles Kandidaten. Und dann Draco – der eine der schon diese Grenze überschritten hatte. Ruby schluckte. So viele waren es schon, die diesen Weg gehen wollten.
Das Mobbing gegenüber Muggelstämmigen war nicht fair. Man konnte nichts für seine Abstammung und so versuchte sie auch so gut es ging, die muggelstämmigen Schüler vor Personen wie Kain oder Faye zu beschützen. Und das manche sogar auf Halbblüter losgingen war überhaupt absurd, aber Ruby wusste warum Marco dies so nahe ging. Ein guter Freund von ihm, Luca, war ein Halbblut und wurde schon oft deshalb gehänselt. Ruby versuchte ihm eh immer beizustehen, doch sie war nun einmal nicht immer da. 
„Ich weiß...“ Ruby legte ihren Arm um ihren Bruder und zog ihn ein bisschen zu sich her, sodass er sich anlehnen konnte. „Ich finde es ja auch nicht in Ordnung.“ Ihre Stimme war ruhig, sanft. Sie wollte ihm gerade mit der Hand durch die Haare streicheln, doch sie stoppte kurz bevor sie seine Haare berührte. Sie hatte nicht den Mut dazu. Hatte Angst dieses bisschen Nähe dass sich hier gerade gebildet hatte wieder mit dieser Berührung zu zerstören - und so lies sie ihren Arm wieder sinken.

Angesprochen: Marco
Erwähnt: Brooke, Elisabeth, Marco, Kain, Draco, Voldemort, Todesser, Faye

_________________


Danke für diese schöne Siggi Brooke ♡ einfach klicken - es beißt nicht:
 


Zuletzt von Ruby Hawking am Sa Apr 15, 2017 12:12 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter
Name/Alter/Blutstatus:
Haus/Jahrgang/Positionen:
Magische Fähigkeiten/Patronus:

» Anzahl der Beiträge : 17
» Galleonen : 21
BeitragThema: Re: Das Gelände von Hogwarts   Fr Apr 14, 2017 3:10 pm

Hey sister!

• I promise that I’ll make you proud. •


Marco Hawking


  • The plan is to fan this spark into a flame. •
Ob Ruby irgendwas von den Todessern wusste? Marco war sich da gar nicht so sicher. Es war ein offenes Geheimnis dass ihre beste Freundin muggelstämmige Zauberer tyrannisierte. Warum Ruby etwas mit solchen Leuten zu tun haben wollte... Das wusste er nicht. Also klar, Ruby hatte einige Freunde. Leon Nyberg, der war schwer in Ordnung. Der erinnerte ihn manchmal fast schon ein wenig an eine ältere, blonde Version von Luca. Schüchtern, zurückhaltend, ein guter Freund... und Flauschehaare! Aber dann gab es da eben auch noch Leute wie Brooke in Rubys Freundeskreis. Das behagte ihm überhaupt nicht. Sie war doch ganz klar eine dieser „wird in Zukunft Voldemort hinterherrennen“ Kandidaten. Wenn er einmal erst Auror wurde.... er würde sie schon alle drankriegen, diese elenden Feiglinge! Ha! Aber... Wenn Ruby mit solchen Leuten abhing und diese hinterging? Und das würde sie definitiv, denn ihre große Schwester würde niemals die Dinge tun, die Todesser so tun mussten.... War dann Ruby nicht auch in Gefahr? Das war wieder etwas, was ihm nicht behagte. Der Gedanke dass seiner großen Schwester etwas zustoßen könnte war... grauenhaft. Einfach nur grauenhaft. Niemals sollte ihr etwas geschehen... Nie... Er würde sie schon beschützen. Aber warum hing sie dann mit diesen Leuten ab? Sie waren sich doch einig dass das, was die taten, durch und durch falsch war. Muggelstämmige nur wegen ihrer Abstammung verurteilen... Oder Halbblüter! Bei dem Gedanken an Luca seufzte er. Er war nicht aufgetaucht... Ob er ihn mal suchen sollte? Was wäre wenn ihn jemand erwischt hat! Draco vielleicht, oder Beth. Faye? Oder am schlimmsten... Kain! Der mochte immer so brav wirken, aber irgendwie machte er den hinterhältigsten Eindruck von allen Slytherins. Ja... Ehrgeizig gut und schön. Doch auch für einen Slytherin sollte der Ehrgeiz definitiv aufhören wenn es darum ging über Leichen zu gehen. Und Kain wirkte einfach so als wäre da bei ihm noch lange nicht Schluss. Hinterhältiger Mistkerl. Nur bei den ganzen Gedanken, die er sich gerade machte, begann er wirklich sich Sorgen um Luca zu machen. Hm... Als seine Schwester den Arm um ihn legte verspannte er kurz, beschloss dann aber die Berührung zu akzeptieren und lockerte sich wieder. Ja, er lehnte sogar seinen Kopf an ihre Schulter. Schließlich waren sie allein... Und vor Ruby erlaubte er es sich sogar ein wenig Schwäche zu zeigen. Nur vor Ruby. Wenn sie eben allein waren. “Hm...“, murmelte er. “Es ist überhaupt nicht in Ordnung... Ich finde a sollte mehr getan werden. Es kann doch nicht sein dass Luca Angst davor haben muss allein in den Gängen rumzulaufen!“, brummelte er. Je mehr er jedoch über Luca nachdachte desto mehr Angst begann er auch tatsächlich zu bekommen. Luca verspätete sich ja nicht einfach so... Da musste doch was passiert sein.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Guardian
avatar

Charakter
Name/Alter/Blutstatus:
Haus/Jahrgang/Positionen:
Magische Fähigkeiten/Patronus:

» Anzahl der Beiträge : 445
» Galleonen : 179
BeitragThema: Re: Das Gelände von Hogwarts   Sa Apr 15, 2017 12:09 am



Ruby spürte wie ihr Bruder seinen Kopf auf ihre Schulter lehnte. Diese Nähe... es war früher öfter so gewesen...  Früher... eine Zeitangabe, die die Zeit vor dem Tod ihrer Eltern beschrieb. Vor dem Mord. Vor der einen Nacht, die alles verändert hat. Immer wenn sie an damals zurückdachte lief ihr ein Schauer über den Rücken. Zwei dunkle Gestalten, mehr hatte sie nicht gesehen, doch sie würde es sich wünschen. Wer hatte ihren Brüdern und ihr, ihre Eltern weggenommen? Sie einfach so, ohne Erbarmen, getötet? Oft hatte die junge Slytherin über diese Frage nachgedacht und versucht sich noch genauer zu erinnern. Jeden einzelnen kleinen Hauch einen Erinnerung zu festigen, nocheinmal genauer hinzusehen. Doch dieses Nachforschen blieb ohne Erfolg. Da riss sie Marco wieder mit seinen Worten aus den Gedanken. Diesmal sprach er direkt über Luca. Ruby blickte stumm nach vorne. Früher war es nie so schlimm gewesen. Früher als sie noch jünger war. Doch heutzutage gab es zu viele Fanatiker hier auf Hogwarts. Wieso sie noch hier waren, warum ihnen niemand auf die Schliche kam - sie wusste es nicht. Vielleicht hatten ihre Eltern einen zu hohen Einfluss auf die Schule. Viele der Todesserkandidaten stammten aus reinblütigen Familien, mit einem hohen Stand in der Gesellschaft. Doch früher hatte sich die Schule davon nicht so leicht einschüchtern lassen. Saß die Angst schon so tief in allen? Waren die Vorfälle genug gewesen um die Schule zum Verstummen zu bringen? "Ich finde es auch nicht gerecht. Und ich verstehe, dass du dir Sorgen machst. Das was hier im Moment passiert ist nicht normal und es beunruhigt viele. Angst zu haben, könnte teilweise das Leben mancher Leute erheblich verlängern. Man könnte fast meinen..." Sie schluckte. "...die Angst sei berechtigt."

Angesprochen: Marco
Erwähnt: ihre Eltern, Voldemort, Todesser, Todesserkandidaten, Luca

_________________


Danke für diese schöne Siggi Brooke ♡ einfach klicken - es beißt nicht:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter
Name/Alter/Blutstatus:
Haus/Jahrgang/Positionen:
Magische Fähigkeiten/Patronus:

» Anzahl der Beiträge : 17
» Galleonen : 21
BeitragThema: Re: Das Gelände von Hogwarts   So Apr 16, 2017 6:26 pm

Hey sister!

• I promise that I’ll make you proud. •


Marco Hawking


  • The plan is to fan this spark into a flame. •
Marco überlegte. Unweigerlich wurde er an die Nacht erinnert, in der er mit angesehen hatte wie sein Vater erst gefoltert, dann ermordet wurde. Die Bilder verfolgten ihn bis heute, was er noch niemandem erzählt hatte. Auch Ruby nicht. Der Gedanke dass er Albträume hatte... Es gefiel ihm nicht.  Es kam ihm lächerlich vor. Er hatte die Rolle des Mannes im Haus übernommen, er musste stark sein. Ruby durfte nicht alle Lasten auf sich nehmen, das hatte sie nicht verdient. Und ja, er war gerne bereit ihr Lasten abzunehmen. Das war seine Aufgabe. Aber in Marcos Augen war es ihm so nicht erlaubt Schwäche zu zeigen. Und er wollte Ruby auch nicht... weiter belasten als ohnehin schon. Also nein. Er würde ihr es nicht sagen. Auf keinen Fall. Stattdessen genoss er einfach ein wenig ihre Nähe... nur ein kleines bisschen. Das war doch erlaubt, oder?  Es sah ihn ja keiner. Was ihn aber beschäftigte war die Frage  wer das getan hatte. Und... warum. Warum mussten ihre Eltern sterben?  Und wer hatte das getan? Rache... Ja, er wollte Vergeltung. Er wollte sie nicht töten, auf gar keinen Fall. Er wollte niemals  töten, sollte es nicht zwingend notwendig sein. Töten war falsch. Durch und durch falsch. Damit würde er sich auf die selbe Stufe wie diese begeben... und nein. Niemals wollte er so sein wie die. Aber dennoch wollte er Vergeltung. Lebenslang Askaban. Das war es was diese Schweine verdienten. Sie sollten bezahlen.... und sie sollten ihm ins Gesicht sagen warum Linda und Maximilian Hawking sterben mussten! Aber auch die aktuellen Zustände auf Hogwarts machten ihm Sorgen... Die Angst begann wieder zu regieren. Und er merkte es an sich selber. Ihm war nicht wohl dabei wenn Luca alleine die Gänge entlang lief. Zu viele Leute hatten es auf ihn abgesehen. “Die Angst... Sie ist berechtigt, Ruby. Das ist es ja.“, sprach er und seufzte.  “Wir sind schon so weit dass ein Schüler ermordet wurde.... Über Nacht aus dem Schlafaal entführt. Verschollen. Und sind wir mal ehrlich.... Jason ist tot. Und deswegen... Deswegen ist die Angst berechtigt., sprach er und blickte in die Ferne. Und je mehr sie über diese Problematik redeten... desto größer wurde seine Angst um Luca. “Ruby... Ich wollte mich eigentlich hier mit Luca treffen.... und es ist nicht seine Art zu spät zu kommen. Ich... würde gerne in den Gängen nach ihm suchen. In letzter Zeit ist er viel zu oft das Zielobjekt von irgendwelchen Reinblutfanatikern geworden.“, erzählte er und stand auf. Er wurde entschlossen. “Magst du mitkommen? Ich habe wirklich Angst dass ihm etwas passiert ist.“, seufzte er und ging los, ohne eine Antwort von seiner Schwester abzuwarten. Wenn sie mitkommen wollte würde sie schon mitkommen.

----> 1. Stock – Korridor

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Guardian
avatar

Charakter
Name/Alter/Blutstatus:
Haus/Jahrgang/Positionen:
Magische Fähigkeiten/Patronus:

» Anzahl der Beiträge : 445
» Galleonen : 179
BeitragThema: Re: Das Gelände von Hogwarts   So Apr 16, 2017 11:56 pm



Bei Jasons Erwähnung wurde Ruby wieder an heute morgen erinnert. Natürlich wusste sie das er tot war. Der dunkle Lord würde keine halben Sachen machen. Zwar hatte es ihr keiner bestätigt, doch trotzallem war sie sich sicher. Und es war so falsch. Schüler wegen ihrem Blutstatus zu töten. Sie würde, wenn sie sich entscheiden müsste, sich gegen die Todesser und somit gegen Brooke und für die gute Seite, die denen ihre Brüder und Leon angehörten, entscheiden. Auf dieser Seite fühlte sie sich wohler. Geborgener. Beschützter. Auf einmal kam Marco wieder auf Luca zu sprechen und bei seinen Worten schnürte es auch ihr leicht die Kehle zu. Verdammt... wenn wieder jemand Luca etwas angetan hatte... Sie müsste mehr tun um Schüler wie ihn zu schützen - doch was? Ihr Bruder fragte sie, ob sie mitkommen wolle um ihn zu suchen, doch dass sie nickte sah er nicht mehr. Denn er war schon aufgestanden und losgegangen. So sprang auch Ruby auf und lief ihm nach. Ihr Kopf brummte noch leicht von dem Schneeball, doch diesen Schmerz verdrängte sie nach hinten. Im Moment gab es wichtigeres als ihr eigenes Wohl. Auch dies war ein Gedankengang der bei ihr ziemlich tief verankert war. Der Gedanke, dass man manchmal das Wohl anderer über das eigene stellen musste.

-> Korridor (1.Stock)

Angesprochen: Marco
Erwähnt: Voldemort, Todesser, Brooke, Luca, Marco, Jason

_________________


Danke für diese schöne Siggi Brooke ♡ einfach klicken - es beißt nicht:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Das Gelände von Hogwarts   

Nach oben Nach unten
 
Das Gelände von Hogwarts
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Nach 2 Monaten bei Facebook gelöscht
» Völlig gelähmt und hilflos :-(
» Darkside of Hogwarts - Harry Potter Next Generation
» gelöscht.
» Hogwarts our Home

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Something's in the Dark :: Magic World :: Hogwarts :: Ländereien-
Gehe zu: